Grundschule Sommerhofen
Grundschule Sommerhofen

Aktuelles

Aktuelle Informationen zur Schulschließung wegen des Corona-Virus

Stand: 30.03.2020, 16:30 Uhr

Die Informationen hier auf der Homepage werden laufend aktualisiert.

 

Liebe Eltern,

auf Beschluss der Landesregierung Baden-Württemberg finden an allen Schulen von Dienstag, 17.März 2020 bis Sonntag, 19. April 2020 (Ende der Osterferien) kein Unterricht und auch keine sonstigen schulischen Veranstaltungen und Angebote statt.

Dazu die nachfolgenden Hinweise:

 

1. Erreichbarkeit von Sekretariat und Schulleitung:

Nach aktuellem Stand können Sie uns von Dienstag, 17.3., bis zu den Osterferien von 8 bis 13 Uhr telefonisch und per Mail erreichen.

Telefon: 70 88 330    E-Mail: sekretariat@gs-soho.de

Für Anfragen außerhalb der Öffnungszeiten nutzen Sie bitte den Anrufbeantworter oder die Mailadresse.

 

2. Übungs- und Arbeitsmaterialien bis zu den Osterferien:

Die Kinder erhalten von ihren LehrerInnen Übungs- und Aufgabenpakete, die sie weitgehend ohne Hilfe bearbeiten können. Bei dringenden Nachfragen können Sie über das Sekretariat bei der entsprechenden Lehrkraft nachfragen.

 

3. Einrichtung einer Notfallbetreuung:

Wie werden gemäß den Vorgaben der Landesregierung eine Betreuung für SchülerInnen einrichten, deren Eltern in den Bereichen der kritischen Infrastruktur arbeiten.

Dazu zählen:

- Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von notwendigen Medizinprodukten)

- Öffentliche Sicherheit und Ordnung, einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz)

- Öffentliche Infrastruktur (Telekommunikation, Wasser, Energie, ÖPNV, Entsorgung)

- Lebensmittelbranche (Herstellung, Verkauf)

 

Grundvoraussetzung ist dabei, das beide Erziehungsberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind oder Sie als Alleinerziehende/r in diesem Bereich arbeiten. Die Notfallbetreuung an der Schule wird im Zeitraum der regulären Unterrichtszeit der Kinder angeboten.

Während der Betreuungszeit am Vormittag durch die Lehrkräfte wird an den Übungs- und Aufgabenpaketen gearbeitet. Diese müssen in die Schule mitgebracht werden!

Im Zeitraum der Betreuung wird es in Abstimmung mit der Stadt als Anbieter eine Regelung geben, die wir Ihnen baldmöglichst mitteilen. Falls Sie auch hier eine Notfallbetreuung benötigen und den Vorgaben entsprechen, melden Sie sich bitte bis Montag, 16.03., 17 Uhr in der Schule (per Mail oder Nachricht im Briefkasten). Der Nachweis des Arbeitgebers ist am Dienstag, 17.03., nachzureichen.

Ein Mittagessen in der Schule findet nicht statt. Bitte geben Sie Ihrem Kind ausreichend Getränke und Essen mit in die Schule.

 

4. Weitere Informationen:

Hinweise des Kultusministeriums finden Sie unter https://static.kultus-bw.de/corona.html.

Wie bisher werden wir weitere Informationen für Sie auch auf die Homepage der Schule stellen und die ständig aktualisieren:

www.gs-soho.de. Bitte beachten Sie die dortigen Hinweise.

 

5. Weitere allgemeine Verhaltensweisen:

Das Schulgelände steht nur den Kindern zur Verfügung, die hier betreut werden. Alle Personen sind von der Landesregierung aufgerufen, in den nächsten Wochen möglichst zuhause zu bleiben. Soziale Kontakte -auch im privaten Bereich- sollen deutlich reduziert werden.

 

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Bleiben Sie gesund und munter.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Sabine Mundle mit Kollegium

 

Nachfolgend finden Sie einige wichtige Dokumente und Informationen:

Elternbrief zur Schließung des Schulbetriebs
Elternbrief zu Schließung des Schulbetri[...]
PDF-Dokument [125.0 KB]
Antrag Notfallbetreuung.pdf
PDF-Dokument [161.6 KB]
Informationen des Ministerialdirektors Michael Föll
2020_03_14_MD_Schreiben_Handlungshinweis[...]
PDF-Dokument [171.5 KB]
FAQ des Kultusministeriums
2020 03 14 FAQ zur Schließung der Schule[...]
PDF-Dokument [106.7 KB]
Schreiben der Kultusministerin
2020 03 13 Schreiben Ministerin Eisenman[...]
PDF-Dokument [193.8 KB]
Pressemitteilung zu Schulschließungen 13.03.2020
2020 03 13 Corona Schließungen Schulen K[...]
PDF-Dokument [112.0 KB]

30.03.2020: Ausschreibung FSJ-Stelle für das Schuljahr 20/21

Wir freuen uns, auch für das nächste Schuljahr wieder eine FSJ-Stelle ausschreiben zu können.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Stellenausschreibung.

Stellenausschreibung FSJ
2019-2020 Stellenausschreibung FSJ.docx
Microsoft Word-Dokument [870.3 KB]

 

12.03.2020: Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

 

Liebe Eltern,

am 10.03. ist Italien vom Robert-Koch-Institut auf die Liste der Risikogebiete für das Coronavirus gesetzt worden, da sich die Erkrankungszahlen mit Personen, die dort ihren Urlaub verbracht haben, stark erhöhen.

Zudem benannte das Ministerium für Soziales und Integration in Baden-Württemberg das französische Departement Haut-Rhin im südlichen Elsass ebenfalls als Risikogebiet.

 

Liste aller Risikogebiete vom 11.03.2020:

- ganz Italien

- in China die Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)

- ganz Iran

- in Südkorea die Provinz Gyeongsangbuk-do

- in Frankreich das Departement Haut-Rin im südlichen Elsass

 

Aktuelle Risikogebiete finden sie immer auch auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html).

 

Aktuelle Hinweise für Schulen und Kindertageseinrichtungen

• Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig.

Diese Personen können daher uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen.

 

• Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus einem der oben stehenden Risikogebiete zurückgekehrt sind, vermeiden – unabhängig von Symptomen - unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause. Die 14 Tage sind aufgrund der lnkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen.

Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt gehabt haben mit einer anderen

Person, die in diesem Zeitraum aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist, können weiter uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen. Sofern bei der Kontaktperson eine COVID-19-Erkankung festgestellt wird, veranlasst das örtliche Gesundheitsamt umgehend weitere Schritte.

 

• Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem

kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.

• Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

Die Hinweise gelten für alle Personen an Schulen und Kindertageseinrichtungen, das heißt sowohl für Schülerinnen und Schüler, Kita-Kinder, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sowie für alle weiteren in den Einrichtungen Beschäftigten beziehungsweise Tätigen.

 

Bitte haben Sie Verständnis, wenn Ihr Kind in diesem Fall ab sofort zuhause bleiben muss. Dies dient dem Schutz aller schulischen Angehörigen.

Bitte informieren Sie auf jeden Fall die Schule, wenn dies für Ihr Kind zutrifft.

Mit herzlichem Dank für Ihr Verständnis und freundlichen Grüßen

 

Sabine Mundle (Schulleiterin)

 

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf den Seiten des Kultusministeriums Baden-Württemberg unter folgendem Link:

 

Coronavirus: Informationen für Schulen und Kindergärten

 

13. bis 15. November 2019: Lesungen

Im Rahmen der Frederick - Wochen kamen unsere SchülerInnen im No-vember in den Genuss dreier wunderschöner Buchlesungen. Alle KollegInnen hatten ein Kinderbuch ausgewählt, aus dem sie den Kindern vorlasen. Die SchülerInnen konnten sich von Montag bis Mittwoch jeweils für ein Buch entscheiden, eine Eintrittskarte nehmen und sich in der 4. Schulstunde in ihr Wunschbuch mit hineinnehmen lassen. Wir danken ganz herzlich Frau Behle-Huschka, die diese Vorleseaktion für uns organisierte. Sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen haben diese Form des Vorlesens sehr genossen und wir werden diese Aktion bestimmt wiederholen.

Oktober 2019: Stockbrotbacken im Eichholz

Kurz vor den Herbstferien gingen wir, die Kinder der Klasse 3c, mit Frau Linder und Frau Schneider zum Stockbrotbacken in den Wald. Unsere beiden Mamas waren auch dabei.

Als wir am Grillplatz ankamen, hatte Anastazijas Papa schon ein Feuer gemacht. Wie schön war es, als wir dann um das Feuer standen und beobachteten, wie unser Stockbrot immer dunkler wurde! Und wie lecker es später schmeckte! Das Mehl hatten wir ja auch selbst gemahlen, mit Steinen – wie früher. Auch den Teig hatten wir selbst gemacht. Auf dem Rückweg zur Schule sangen wir alle „Hejo, spann den Wagen an“. Plötzlich begegnete uns eine ältere Frau, die gerade Äpfel sammelte. Sie sang einfach mit, ohne uns zu fragen. Wir mussten alle miteinander so lachen.

von Meleka und Rayna

Oktober 2019: Streuobstwiese

Oktober 2019: Erntedank

Mehrere Religionsgruppen der verschiedenen Stufen waren in der Woche nach Erntedank in der Johannes-kirche, um den Erntedankaltar anzu-schauen. Gemeinsam einen Weg gehen, Kirchenraum erleben, geglückte Begegnungen mit Kindern der anderen Konfessionsgruppe und der Winter-haldenschule - gemeinsam singen, schauen, staunen, beten. Die Kinder haben viele verschiedene Eindrücke gewonnen und sich im darauf folgenden Unterricht Gedanken gemacht:

„Mich hat gewundert, dass viele verpackte Dinge, wie Schokolade auch am Erntedankaltar lagen. Ich dachte, dafür nimmt man nur Obst und Gemüse.“

„Mir haben die Bewegungen zum Gebet gefallen!“

„Warum standen da auch Blumen?“

„Es war so schön, dass beide Religruppen gemeinsam da waren, die evangelischen und die katholischen Kinder.“

„Mir ist aufgefallen, dass es ein bisschen anders war als in der katholischen Kirche. Dort lagen die Erntegaben direkt vor dem Altar, hier an der Seite.“

„Das Kind im Rollstuhl konnte nicht mitsingen, aber als wir gesungen haben, hat es gelächelt.“

„Es war lieb, dass Frau Meister extra kam, um uns die Kirchentür aufzuschließen.“

September 2019: Verschönerung des Pausenhofs

Die Klasse 3d in Bewegung mit Straßenmalerei auf dem Pausenhof. Künstlerische Gestaltung nachempfunden dem Künstler Keith Haring.

14. September 2019: Einschulung der neuen Erstklässler

24. Juli 2019: Abschlussgottesdienst

Die Viertklässler werden mit dem letzten Schultag vor den Sommerferien auch ihren letzten Schultag an ihrer Grundschule Sommerhofen begehen. Das hat die Religionslehrer vor ein paar Jahren veranlasst, diesen Abschluss für die Kinder auch unter den Segen Gottes zu stellen. Und so begaben sich am Mittwoch, 24.7. alle evangelischen und katholischen Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen Frau Linder und Frau Wagner sowie Frau Mundle in der ersten Stunde in die benachbarte Johanneskirche. Dort wurden sie von unserer evangelischen Pfarrerin Frau Schnabel und der katholischen Pastoralreferentin Frau Reuter freudig begrüßt. Diese beiden führten auch durch den Gottesdienst. Mit dem Bild einer Brücke wurden alle sehr gut in das Thema hineingenommen. Der Weg geht von der einen Seite, der wohlvertrauten Grundschule mit allem Bekannten und den Freunden, über die Brücke zu etwas Neuem, Unbekanntem: einer neuen Schule. Was mich da wohl erwartet? Freude, Trauer und Ängstlichkeit kennt jeder in dieser Situation, Kinder und auch Erwachsene, heute und zu früheren Zeiten. Frau Reuter erzählte die Erfahrungen von Mose und Josua, die wir in der Bibel im Alten Testament nachlesen können. Auch sie kannten diese Gefühle. Und in dieser Situation des Übergangs zu etwas Neuem ist Gottes Segen ein wichtiger Begleiter. „Fürchte dich nicht, sei mutig und stark. Gott begleitet dich.“ Mit dieser Zusage wurden alle Anwesenden einzeln in einer persönlichen Atmosphäre gesegnet. Verschiedene Lieder mit Gitarrenbegleitung von Frau Linder und Fürbitten von SchülerInnen mit entsprechenden Symbolen vorgelesen, rundeten den schönen Abschlussgottesdienst ab. Jetzt heißt es für alle Viertklässler: Geht euren Weg über die Brücke unter Gottes Segen - auf zu neuen Ufern.

Wir wünschen euch viele schöne Erlebnisse.

24. Juli 2019: Lesecafé

Kurz vor Sommerferienbeginn luden wir die zukünftigen Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern am Nachmittag zu einem Lesecafé ein. Die jetzigen Erstklässler zeigten voller Stolz den „Neuen“, was sie schon können und lasen ihnen im Klassenraum kleine Texte vor. Währenddessen trafen sich die Eltern auf dem Schulhof bei Kaffee und Kuchen und tauschten sich aus. Dieses Lesecafe wurde zum ersten Mal durchgeführt und wie man der Atmosphäre entnehmen konnte, machte der Nachmittag viel Freude und kam bei allen sehr gut an.

9./10. Juli 2019: Musicalaufführungen "Dschungelbuch"

Sommer 2019: Schwimmfest, Bundesjugendspiele, Spiel- und Sporttag

Der Sommer war zeitweise sehr heiß und dennoch ließen wir es uns nicht nehmen, uns fit und gesund zu halten. Wie in jedem Jahr hatte jede Stufe ihr eigenes sportliches Highlight: Die Klassen 1, 2 und die Grundschulförderklassen hatten in der letzten Schulwoche einen Spiel- und Sporttag auf dem Schulgelände, bei dem viele unterschiedliche Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele als Stationen durchlaufen wurden. Die Klassenstufe 3 durfte sich beim Schwimmtag im Sindelfinger Freibad anstrengen und gleichzeitig abkühlen und die Viertklässler konnten ihre Leistungen beim Werfen, Laufen und Weitspringen im Rahmen der Bundesjugendspiele im Floschenstadion messen. Vielen Dank an alle Eltern und LehrerInnen fürs Organisieren, Helfen und Beaufsichtigen.

Sommer 2019: Mercedes-Benz-Museum

Im Rahmen des Sachunterrichts zum Thema „Erfindungen“, machten sich alle Drittklässler mit Bus und Bahn auf nach Stuttgart zum Mercedes-Benz-Museum. Nach der Begrüßung sahen wir einen Einführungsfilm, in dem die wichtigsten Fakten über das Museum dargestellt wurden. Im Anschluss konnten die Kinder in Gruppen und mit Fragen bewaffnet das Museum durchlaufen, die Geschichte des Automobils kennenlernen und sich genauer über die berühmten Erfinder und Entwickler informieren.

13. bis 21. Mai 2019: Bauklotzaktion                                                           

Im Mai war unsere Turnhalle knapp 2 Wochen lang mit tausenden von Bauklötzen gefüllt. Diese wurden vom Spielmobil bereitgestellt und vom Förderverein finanziert. Die Kinder bauten nach einer Einführung in Gruppen mehrere beeindruckende, hohe Türme und phantasievolle kreative Gebäude. Besonderen Spaß hatten die Schülerinnen und Schüler beim Bauen in die Höhe.

Frühling 2019: Streuobstwiese Klasse 3

05. Mai 2019: Sindelfinger WerkStadtlauf

 

Am diesjährigen Sindelfinger WerkStadtlauf haben zahlreiche Schülerinnen und Schüler sowie 5 LehrerInnen unserer Schule teilgenommen.

Trotz eisiger Temperaturen machte sich am Morgen ein Team unseres Kollegiums an die 6km-Strecke des Mercedes-Benz-Laufs. Von kräftigen Anfeuerungsrufen und einigen bekannten Gesichtern am Rand der Strecke begleitet, erreichten alle hochzufrieden das Ziel. Noch im Zielbereich auf dem Marktplatz verabredete man sich, im nächsten Jahr erneut teilzunehmen.

 

An die Leistungen ihrer LehrerInnen konnten unsere Schülerinnen und Schüler bei den Läufen am Nachmittag natürlich mühelos anknüpfen. Hier zeigte sich, dass die Kinder in den letzten Wochen im Sportunterricht und auch außerhalb der Schule fleißig trainiert und Freude am Laufen gefunden hatten.

Motiviert und mit großem Spaß stellten die Kinder in den Wettbewerben der unterschiedlichen Altersklassen ihre läuferischen Qualitäten unter Beweis. Neben allen anderen tollen Leistungen ist hierbei der Sieg von Yasser Ben Rekia beim Schülerlauf U12 ganz besonders hervorzuheben.

Wir gratulieren ihm, aber auch allen anderen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern ganz besonders herzlich!

 

Zum Abschluss eines in jeder Hinsicht gelungen Tages konnte unsere Schulleiterin Frau Mundle dann noch einen Gutschein für die Anschaffung neuer Sportgeräte entgegen nehmen.

Auch diesen werden wir sicher gut zu nutzen wissen, Ideen gibt es bereits genug.

April/Mai 2019: „Jeder ist anders, jeder ist besonders“

Wir arbeiteten viele Stunden an diesen wunderschönen Hasen und hatten viel Freude dabei. Am Anfang bliesen wir alle unsere Luftballons auf und beklebten sie anschließend mit Zeitungspapier und Kleister. Die Hasenköpfe, Pfoten, Schwänze und Ohren formten wir auch aus Zeitung.

Schwierig war es, die Körperteile an den Hasen festzukleben. Doch mit Tesakreppband gelang es uns schließlich. Wir ließen die Hasen übers Wochenende trocknen, konnten es aber kaum erwarten, sie bald wieder zu sehen. Deshalb ging Frau Linder am Montagmorgen gleich wieder mit uns in den Werkraum. Dort beklebten wir unsere „Zeitungshasen“ mit Schnipseln aus braunem Packpapier. Danach schnitten wir die Augen und das Schnäuzchen aus, drehten Schnurrhaare und klebten alles an. So niedlich sahen sie jetzt aus, unsere Hasen. Manche lachten uns sogar an. Jeder war besonders, und doch war jeder anders.

Von Anastasia, Ben und Vanessa aus der Klasse 4d

April 2019: Besuch bei der Feuerwehr mit den vierten Klassen

Der Besuch der Feuerwehr im Rahmen des Sachunterrichtsthemas „Feuer“ ist ein fester Bestandteil des außerschulischen Lernens an unserer Schule. Kurz vor den Osterferien besuchten alle vierten Klassen die Feuerwehr in Sindelfingen. Unter der Leitung zweier ehemaliger Feuerwehrmänner bestaunten die Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Feuerwehrautos, durften in die Fahrzeuge sitzen und ihr Innenleben studieren. Durch die Anprobe der Schutzkleidung fühlten sie sich wie echte Feuerwehrleute. Die Schülerinnen und Schüler bekamen einen Einblick in die verschiedenen Aufgaben der Feuerwehr, in die Funktionen der Leitzentrale und konnten herausfinden, wieviel Zeit zwischen Notruf und Einsatz bleibt. Des Weiteren erfuhren sie, wie die Schläuche gereinigt und aufgehängt werden. Nach zwei Stunden und um viele Informationen reicher verließ die jeweilige Klasse die Feuerwehr wieder.

4. April 2019: Fitnesstag im Glaspalast: Mach mit. Werde fit.

Am 4. April durften einige Klassen am Fitnesstag "Mach mit. Werde fit.", der im und um den Glaspalast, der SportWelt und den Tennishallen stattfand, teilnehmen. Den Kindern wurde hier von der Bürgerstiftung Sindelfingen ein breites Bewegungsspektrum in ca. 30 Sportarten angeboten. So hieß es auch für die Klasse 2a und ihre Lehrerinnen Frau Wagner, Frau Sugg, Frau Probst und Frau König: Los gehts! Mach mit. Werde fit! Gut gelaunt und motiviert machte sich die Klasse zunächst mit dem Bus auf den Weg. Am Glaspalast wurden die Kinder in 2 Gruppen eingeteilt. Für die Gruppe 1 begann das Sportprogramm mit Fußball. Beim Tore-Schießen erfolgte eine km/h-Messung. Kurz darauf stand Judo auf dem Trainingsplan: Die beiden Trainer des VfL Thomas Schwitalla und Frixos Raidos versuchten hierbei, den Kindern in sehr kurzer Zeit, den Judo Sport schmackhaft zu machen. Zum Aufwärmen diente ein Kampfspiel, Ameisen-Fangen. Anschließend verdeutlichten die Trainer den Schülern/innen, die Wichtigkeit der Fallschule. Es folgte der Einstieg in die erste Judotechnik: O-soto-otoshi, Außensichel. Nach dem Üben im Stand durften die Kinder auf der Weichbodenmatte etwas kämpfen. Ziel war es, der Mattenkönig bzw. die Mattenkönigin zu werden und alle anderen von der Matte zu stoßen, zu werfen oder zu schieben. Selbstverständlich begrüßte und verabschiedete sich die Gruppe traditionell auf Japanisch. Nun hieß es: Keine Zeit zum Müde-Werden, sondern auf zur Spiele-Station! Nach verschiedensten Fangspielen, begaben wir uns zur Bühne. Von 2 professionellen Vortänzerinnen angeleitet, tanzten alle Anwesenden bis zur Erschöpfung. Dort trafen wir auch die Klassen der Klassenstufe 1, 3 und 4 unserer Schule und die Schülerinnen und Schüler berichteten ebenfalls von vielfältigen, anstrengenden und tollen Sport- und Fitnessangeboten, wie z.B. Zumba, Meditation, Kegeln, Tischtennis, Handball, Tennis, Hockey usw. Glücklicherweise konnten sich schließlich alle Sportler gratis mit Brezeln, Obst und Getränken stärken. Das war auch von Nöten, denn nach dem Umziehen war das Sportprogramm keineswegs beendet: Über den Berg wanderten wir gemeinsam zurück zur Schule, wo doch tatsächlich „frisch gelüftet“ noch Zeit für eine Stunde Mathe und Deutsch blieb! ;)

Herzlichen Dank an alle, die diese super Aktion ermöglichten. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

28. Februar 2019: Rathausdschungel

21. Februar 2019: Schüler experimentieren in der Stadthalle Sindelfingen

Am 21. Februar war es endlich soweit: Nach fast einem Jahr harter Arbeit durften Sarah, Marco und Maximilian aus der Klassenstufe 4 ihr Spielzeugauto der Zukunft im Rahmen der Veranstaltung Jugend forscht (Schüler experimentieren) vorstellen. Die Präsentation der Exponate in der Stadthalle Sindelfingen meisterten die drei Tüftler ganz allein. Als das Auto nicht fahren wollte, zeigten sie sich erfinderisch und reparierten es selbstständig. So konnte wenigstens die zweite Jury einen Blick auf das fahrende Auto erhaschen.

Am zweiten Veranstaltungstag stellten Marco, Maximilian und Sarah ihr solarbetriebenes Auto der Öffentlichkeit vor. Doch das Spannendste hatten sie erst noch vor sich: Die Preisverleihung. Nach einigen interessanten Acts war es endlich soweit! Unsere drei Forscher wurden auf die Bühne gebeten und erhielten als Sonderpreis ein einwöchiges Praktikum bei der Firma Pilz GmbH in Ostfildern. Sie werden dort unter anderem einen LED-Cube selbst bauen. Stolz und gleichzeitig erschöpft nahmen die Drei ihren Preis entgegen.

Und dann die zweite Überraschung: Die Grundschule Sommerhofen erhält den Preis als Neueinsteiger 2019.  Welch ein gelungener Start für die Jungforscher und unsere gesamte Schule beim Wettbewerb „Schüler experimentieren“.

Frühjahr 2019: Einblicke in den Unterrichtsalltag

In der Klasse 4d ist das Häkelfieber ausgebrochen. Wir häkeln Türschilder, Katzen, Bälle, Schlangen und Decken für unsere Haustiere.

21. Januar 2019: Versammlung der Klassensprecher/-innen

Am Montag um 12.15 Uhr trafen sich alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher der Klassen 2-4 mit Frau Mundle im Lehrer-zimmer. Mit Anregungen, Fragen und Wünschen ihrer Mitschüler-innen und Mitschülern ausgestat-tet, besprachen sie sich mit ihrer Schulleiterin, um ernsthaft zu erörtern, wie man zum Wohl der Schule Dinge verändern kann. Die Ergebnisse dieser Kon-ferenz werden an Lehrerinnen und Lehrer, sowie Eltern in den entsprechenden Gremien weitergetragen und deren Umsetzung wird dann dort vorangetrieben.

18. Dezember 2018: „Kleiner Stern ganz groß“

Kurz vor den wohlverdienten Weihnachtsferien gab es von Frau Özgür und Frau König für die Klassen 2a und 2b noch eine besondere weihnachtliche Überraschung, die die Kinder-augen zum Leuchten brachte. Die Klassen durften sich gemeinsam die mit wunderschönen Bildern gestaltete Weihnachtsgeschichte „Kleiner Stern ganz groß“ von Elisabeth Vollmer anhören sowie anschauen. Der kleine Stern träumt davon, eines Tages einen wichtigen Auftrag zu bekommen. Aber er ist eben unscheinbar und wird so schnell übersehen. Außerdem sitzt er in einer abgelegenen Himmelsgegend. Was soll da schon passieren? Doch eines Tages kommt ein Engel vorbei, um ausgerechnet mit ihm zu sprechen und ihm eine wichtige Aufgabe anzuvertrauen. Er soll den 3 Königen den Weg nach Bethlehem weisen. Natürlich ist er dieser schwierigen Herausforderung gewachsen! Der kleine Stern erfährt dabei, wie hell er doch tatsächlich zu leuchten vermag. Das hätte er nie für möglich gehalten. Große Träume vom Leben werden also durchaus wahr und jeder sollte stets daran festhalten! In diesem Sinne: Fröhliche Weihnachten!

Hinweis: Zu diesem Buch gibt es Quizfragen bei Antolin.de.

13. Dezember 2018: Der Hort feiert Weihnachten

Wie jedes Jahr lud der Hort wieder Kinder, Eltern und Freunde des Horts zur gemeinsamen Weihnachtsfeier ein. Nach einer kleinen Begrüßung wurde erst einmal im Speisesaal für das leibliche Wohl gesorgt und es gab viele Möglichkeiten miteinander ins Gespräch zu kommen. Im Anschluss fanden sich alle im Musiksaal ein, um sich ein aufwendig inszeniertes Theaterstück, das die Kinder selbst geschrieben hatten, anzuschauen. In dem Stück konnten die Hortkinder dem Weihnachtsmann, der Weihnachtsfrau und dem Weihnachtskind helfen, dass alle Kinder ihre Geschenke bekommen und Weihnachten nicht ausfallen muss.

17. November 2018: Spielzeugbörse

Am 17. November fand wieder unsere jährliche Spielzeugbörse, unter der Leitung von Frau Heer, statt. Viele Eltern, auch Ehemalige sorgten als Mithelfer für eine gelungene Veranstaltung. Über 80 TeilnehmerInnen brachten ihre Waren zum Verkauf. Der Erlös ergab je zur Hälfte eine große Spende für die Kasse des Elternbeirats sowie des Fördervereins. Wir danken allen fleißigen HelferInnen für ihren besonderen Einsatz.

12. bis 14. November 2018: Lesungen

Im Rahmen der Frederick - Wochen kamen unsere SchülerInnen im November in den Genuss dreier wunderschöner Buchlesungen. Alle KollegInnen hatten ein Kinderbuch ausgewählt, aus dem sie den Kindern vorlasen. Die SchülerInnen konnten sich von Montag bis Mittwoch jeweils für ein Buch entscheiden, eine Eintrittskarte nehmen und sich in der 4. Schulstunde in ihr Wunschbuch mit hineinnehmen lassen. Wir danken ganz herzlich Frau Behle-Huschka, die diese Vorleseaktion für uns organisierte. Sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen haben diese Form des Vorlesens sehr genossen und wir werden diese Aktion bestimmt wiederholen.

September / Oktober 2018: Apfelernte, Apfelverkostung

Die Viertklässler durften an den letzten beiden Streuobstwiesenterminen fleißig Äpfel sammeln, Saft herstellen und trinken, sowie verschiedene Apfelsorten schneiden und probieren. An insgesamt 11 Terminen über 1 Jahr hinweg zeigte uns Frau Schubert alles rund um die Streuobstwiese. Vielen herzlichen Dank dafür.

Das Projekt „Streuobstwiese“ wird bei uns nun schon seit einigen Jahren in den Klassen 3 und 4 durchgeführt. Der Verein „Streuobst-Pädagogen e.V.“ steht uns hierfür dankenswerterweise als Bildungspartner zur Verfügung.

In diesem tollen Projekt, das ca. auf ein Jahr angelegt ist, können die Kinder mithilfe der kompetenten Streuobstpädagoginnen auf sehr anschauliche Art althergebrachte ganzheitliche Nutzungsweisen (Gras, Obst, Holz) erfahren und begreifen, indem sie selbst mit Hand anlegen. Außerdem lernen sie gesunde Lebensmittel aus der unmittelbaren Umgebung in verschiedenen Formen kennen (z.B. als Obst oder Saft) und veredeln die Produkte selbst. Des Weiteren erfahren sie, welche essbaren Kräuter auf der Wiese und am Bach wachsen und lernen einige der dort blühenden Blumen sowie die Insekten kennen, die in der Wiese wohnen. Dazu kommt die Bewegung in der freien Natur, das dient natürlich der körperlichen Fitness.

Ende September 2018: Der Herbst ist da - Herbstsonne und Haselnüsse (Kl. 2d)

15. September 2018: Einschulungsfeier

„Herzlich Willkommen, ihr lieben Leute, in unsrer Schule begrüßen wir euch heute!“

 

Mit diesen Worten eröffneten die Viertklässler unserer Schule in diesem Jahr die Schulaufnahmefeier und hießen damit die neuen Erstklässler und Kinder der Grundschulförderklassen in musikalischer Form in unserer Schulgemeinschaft willkommen.

Mit leuchtenden Augen und einer großen Portion Aufregung verfolgten die „Neuen“ und ihre stolzen Verwandten das durch die Viertklässler unterhaltsame und kurzweilig gestaltete Rahmenprogramm in der Sporthalle, die herzliche Begrüßung durch unsere Schulleiterin Frau Mundle und das erste Kennenlernen der neuen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer.

Im Anschluss an die Schulaufnahmefeier erlebten die Kinder dann ihre erste Unterrichtsstunde in den jeweiligen Klassenzimmern. Währenddessen sorgten der Elternbeirat und der Förderverein der Schule für das leibliche Wohl und zusätzliche Informationen rund um die Grundschule Sommerhofen.

 

Wir wünschen allen „Neuen“ an unserer Schule einen guten Start und eine schöne und erlebnisreiche Schulzeit!

20. Juli 2018: Gott segne deine neuen Wege! Abschlussgottesdienst für die 4. Klassen

Die Glocken der evangelischen Johanneskirche läuteten am Morgen des 20.Juli und luden alle Viertklässler ein zum Abschlussgottesdienst in den Gemeindesaal. Um eine bunt gestaltete Mitte haben wir uns eingefunden, um miteinander Gottesdienst zu feiern und Gottes Segen zu erhalten. Mit schwungvoller Gitarrenbegleitung durch Frau Linder sangen wir zu Beginn das beliebte Abschiedslied: „Die vier Jahre gehen zu Ende, und wir sagen: Tschüss, machts gut! Vor uns liegen Abenteuer – da braucht jeder eine Menge Mut!“ Mit der Geschichte von Mose und Josua, die wir in der Bibel, als auch im Koran, finden, machen wir uns Gedanken um Abschied und Neubeginn. Die Grundschulzeit geht zu Ende, etwas Neues beginnt – weg von dem uns Vertrauten, Bekannten, machen wir uns auf zu neuen Ufern, ans andere Ende der Brücke, wo Neuland und größere Freiheit auf die Kinder warten. Wir bringen unsere Neugier und Vorfreude, aber auch unsere Ängste und Sorgen zum Ausdruck. Was hilft bei Übergängen? Bestärkung, Ermutigung, Segen. „Josua, sei mutig und stark. Lass dich durch nichts erschrecken und verliere nie den Mut, denn ich, dein Gott, bin bei dir!“ Sichtlich bewegt ließen sich die Schülerinnen und Schüler den Segen Gottes von ihren Religionslehrerinnen Frau Friedrichs und Frau Lauer zusprechen: Gott segne deine neuen Wege! Dann trugen einzelne Schülerinnen und Schüler die Fürbitten vor, die sie mit Symbolen sichtbar machten. Nach der gemeinsamen Bitte im Lied um Gottes guten Segen machten die Kinder der 4. Klassen sich auf den Rückweg, um einen ihrer letzten Unterrichtstage an der Grundschule Sommerhofen zu verbringen. Wir wünschen euch, dass euch gelingen werde, wie wir im Lied gesungen haben: „... und mit ganz viel, viel Mut und Neugier geh'n wir an das, was kommt, heran!“

11. Juli 2018: „Tuishi pamoja“– eine Aufführung der Musical- und Chor-AG

Tuishi pamoja ist Swahili und bedeutet „Wir wollen zusammen leben“. Machen Streifen wirklich doof? Und stimmt es, dass man mit langhälsigen Tieren sowieso nicht vernünftig reden kann? Wichtige Fragen für das Giraffenkind Raffi und das kleine Zebra Zea. Seit Jahren leben ihre Herden nebeneinander, aber sie wollen nichts miteinander zu tun haben. Für die pfiffigen Erdmännchen Moja, Mbili und Tatu ist das vollkommen unverständlich. Nachdem die Löwen die beiden Herden angreifen und diese auseinander treiben, bemerken die zurückgelassenen Kinder Raffi und Zea nach schon nach kurzer Zeit, dass sie zusammen besser dran sind als alleine und dass es völlig egal ist, ob jemand Streifen oder Punkte auf dem Fell hat. Währenddessen streiten sich noch immer die besorgten erwachsenen Tiere. Schließlich schaffen es die cleveren Erdmännchen doch noch, dass die Herden Freundschaft schließen. Rafi und Zea kehren zu der vereinten Herde zurück und können ihr Glück kaum fassen - sie können Freunde bleiben!

Zum ersten Mal führten die Musical – und Chor AG das Musical in der kleinen Turnhalle auf. Eine besondere Herausforderung war es, die Turnhalle in eine Savannenkulisse zu verwandeln – das selbstgestaltete Bühnenbild, afrikanische Klänge und beeindruckenden Kostüme machten dies möglich. Die Kinder überzeugten durch schwungvolle Lieder, Tänze und Rhythmen sowie durch tolle schauspielerische Leistungen!

Die Kostüme wurden freundlicherweise von der Grundschule Schechingen, sowie von der Realschule Hinterweil geliehen- ein großes Dankeschön dafür! Außerdem bedanken wir uns beim Sanitätshaus Kogel für das Sponsoring der Krücken, welche als Giraffenbeine fungierten. Musikalisch wurden wir von Herr Summ unterstützt. Auch dafür ein großes Dankeschön! Insgesamt fanden 3 Aufführungen statt, welche alle Kinder der Grundschule Sommerhofen sowie viele Eltern und Verwandte besucht haben. Die Zusammenarbeit zwischen der Musical- und Chor-AG unter der kompetenten Leitung von Franziska Ladewig, Anja Fromm und Corinna Summ hat sichtbar viel Freude bereitet und machte eine Aufführung in diesem Rahmen erst möglich.

16. Juli 2018: Wassersporttag der Bürgerstiftung Sindelfingen

Am Montag, den 16.Juli durfte eine Gruppe von 60 Dritt- und Viertklässlern am Wassersporttag im Hallenbad Sindelfingen mitmachen. Die Teilnahme an diesem besonderen Event der Bürgerstiftung hatten die Kinder beim Schülermarathon gewonnen. Nachdem unsere Gruppe bei Sonnenschein gut gelaunt und voller Vorfreude zum Hallenbad marschiert war, wurde sie dort herzlich in Empfang genommen. Die Kinder wurden mit farbigen Armbändern in 4 Gruppen eingeteilt und los ging es.

Im Schwimmbad durchliefen die Schwimmer in anderthalb Stunden mehrere Stationen: Ein Schwimmtrainer des VfL-Sindelfingen führte ein recht anspruchsvolles Probetraining durch, während dem er die Schwimmtechniken der Kinder genauer unter die Lupe nehmen konnte. Er stellte dabei zufrieden fest, dass die Schüler und Schülerinnen, auch dank des Schwimmunterrichts in Klasse 3, sich bereits als recht fit erwiesen. An einer weiteren Station durfte man sich, angeleitet vom Schwarzwaldverein, im Kanufahren ausprobieren. Dieser trifft sich mittwochabends zum gemeinsamen Training im Sindelfinger Hallenbad. Beim Paddeln durchs Becken drehten die Kinder fleißig ihre Runden und trainierten dabei verschiedenste Muskelpartien. Doch das „harte“ Schwimmtraining wurde nicht nur durch das Kanufahren, welches mit viel Freude angenommen wurde, sondern ebenfalls an der dritten, der Sprung-Station belohnt. Hier konnten unsere Schüler und Schülerinnen unter Aufsicht eines Bademeisters ihren Mut beweisen, bis hoch auf den Einer, Dreier oder Fünfer klettern und sich auf unterschiedlichste Weisen „in die Fluten stürzen“. Einige Starke wagten sich die Kletterwand bis weit nach oben und sprangen von hier ins Wasser. Das Springen stellte so definitiv das Highlight für viele dar. Des Weiteren wurde den Kindern Wassergymnastik, Schwimmtraining für Nichtschwimmer und Fangspiele im Wasser angeboten.

Müde, aber sehr zufrieden und glücklich ging es gegen 13 Uhr wieder zu Fuß zurück zur Schule

Juli 2018: Bundesjugendspiele, Schwimmfest, Spiel- und Sporttag

Der Sommer war und ist heiß und dennoch lassen wir es uns nicht nehmen, uns fit und gesund zu halten. Wie in jedem Jahr hatte jede Stufe ihr eigenes sportliches Highlight: Die Klassen 1, 2 und die Grundschulförderklassen haben in der letzten Schulwoche einen Spiel- und Sporttag auf dem Schulgelände, bei dem viele unterschiedliche Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele als Stationen durchlaufen werden. Die Klassenstufe 3 durfte sich beim Schwimmtag im Sindelfinger Freibad anstrengen und gleichzeitig abkühlen und die Viertklässler konnten ihre Leistungen beim Werfen, Laufen und Weitspringen im Rahmen der Bundesjugendspiele im Floschenstadion messen. Vielen Dank an alle Eltern und LehrerInnen fürs Organisieren, Helfen und Beaufsichtigen.

11. Mai 2018: Schulfest „Welt-Kinder-Fest“

Am Tag nach Christi Himmelfahrt feierten wir an der Grundschule Sommerhofen ein großartiges Schulfest bei wunderschönem Wetter. Die Kinder bereiteten am Vormittag im Unterricht Stationen, Ausstellungen und Vorführungen vor und ab 12 Uhr mittags kamen Eltern, Geschwister, Freunde und Gäste zur gemeinsamen Schulfeier. Die vielen Spiel- und Bastelstationen, die alle unter dem internationalen Motto standen, waren gut besucht und auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt. Es gab Pizza, Gegrilltes, Eis, Kuchen und vieles mehr. Zum Abschluss fanden wir uns alle in der Sporthalle ein, wo alle Schülerinnen und Schüler Tänze, Lieder und Vorträge darboten. Es wurde u.a. auf 36 Sprachen begrüßt, „we are the world“ gesungen und  eine Tanzchoreographie auf „Zuhaus ist da, wo deine Freunde sind“ vorgeführt. Zum Schluss tanzten noch Kinder, Lehrkräfte und Eltern gemeinsam bis zur Erschöpfung. Vielen Dank an alle, die zum Gelingen dieses tollen Festes beigetragen hatten.

Frühjahr 2018: Streuobstwiesenprojekt

Alle dritten Klassen der Grundschule Sommerhofen nehmen an einem ganz besonderen Projekt teil – dem Streuobstwiesenprojekt. In 12 Terminen, die auf das ganze Schuljahr aufgeteilt sind, lernen die Schüler/innen die Streuobstwiese im jahreszeitlichen Verlauf kennen. Zunächst lernten die Kinder, was eine Streuobstwiese ist, welche Pflanzen und Tiere hier leben und welches Obst hier wächst. Die Streuobstwiese wurde vermessen, Tierspuren wurden gesucht und jede Klasse pflanzte ihren eigenen Apfelbaum. Ein besonderes Highlight war auch das Bienenprojekt. Die Streuobstpädagogin brachte dazu eigene Bienen mit. Die Kinder durften spüren wie warm es im Bienenstock ist, hören wie Bienen brummen, und auch eine Kostprobe des Honigs durften sie genießen. Zudem lernten sie den Unterschied zwischen Bienen, Hummeln, Wespen und Hornissen kennen. Das nächste Mal beschäftigen wir uns mit Wiesenblumen und Kräutern, wir freuen uns schon darauf.

18. April 2018: Fußball-Kreismeisterschaften der Schulen (3.Platz)

11. April 2018: Philharmoniker

Am vergangenen Mittwoch erlebten die Drittklässler eine Gruppe der Stuttgarter Philharmoniker in unserem Musiksaal. Zuerst stellten die 5 Musiker den Kindern ihre Streichinstrumente vor, erklärten die Besonderheiten und begeisterten alle Anwesenden mit ihren Musikstücken. Der Förderverein der Schule war auch dieses Jahr für diesen außergewöhnlichen Musikunterricht verantwortlich – vielen Dank dafür.

21. März 2018: Schulkino

Alle Drittklässler hatten das Vergnügen im Rahmen der Schulkinowochen einen Film in einem richtigen Kino zu sehen. Drei Klassen schauten sich im Bären-Kino in Böblingen die Neuverfilmung von „Heidi“ an, eine Klasse genoss den Klassiker „Jim Knopf“ in Sindelfingen. Es war ein schönes Gemeinschaftserlebnis mit Lachen, Tränen und viel Popcorn.

22. Februar 2018: Besuch im Mercedes-Benz-Museum

Im Rahmen des Sachunterrichts zum Thema „Erfindungen“, machten sich alle Drittklässler mit Bus und Bahn auf nach Stuttgart zum Mercedes-Benz-Museum. Nach der Begrüßung sahen wir einen Einführungsfilm, in dem die wichtigsten Fakten über das Museum dargestellt wurden. Im Anschluss konnten die Kinder in Gruppen und mit Fragen bewaffnet das Museum durchlaufen, die Geschichte des Automobils kennenlernen und sich genauer über die berühmten Erfinder und Entwickler informieren. Besonders interessierten sich die Schülerinnen und Schüler für den WM-Mannschaftsbus von 1974.

8. Februar 2018: Schulfasching

Wie jedes Jahr waren am „Schmotzige Doschdig“ nahezu alle Kinder und Erwachsene an der Schule bunt und vielfältig kostümiert und jede Klasse feierte nach der großen Pause eine Faschingsparty. Es wurde getanzt, gespielt, gelacht und die ein oder andere Polonaise durch die Gänge abgehalten.

13.01.2018: Besuch des Kindermusicals Peter Pan

 

Am Samstag den 13.01.2018 besuchte die Musical – AG zusammen mit Frau Fromm und Frau Ladewig  das Kindermusical Peter Pan in der Sindelfinger Stadthalle. Eindrucksvolle Bühnenbilder, schöne Lieder und tolle Tanzeinlagen faszinierten die Kinder. Ein besonderes Highlight war die anschließende Autogrammstunde der Schauspieler. Hier konnten Peter Pan, Tinkerbell, Wendy und Käpt‘n Hook in ihren schönen Kostümen aus nächster Nähe betrachtet werden. Wir nahmen viele Anregungen und Ideen für unsere eigenen Darstellungen mit. Es war ein gelungener Nachmittag, den die Kinder so schnell nicht vergessen werden! Ein großes Dankeschön gilt unserem Förderverein, der uns bei der Verwirklichung dieses schönen Nachmittags unterstützt hat.

21. Dezember 2017: Choraufführung: Weihnachten – Eine Reise durch Europa

Am letzten Schultag begeisterte uns der Chor mit einer ganz besonderen Weihnachts-aufführung. Die Kinder sangen viele verschiedene Weihnachtslieder aus ganz Europa und informierten die gebannten Zuschauer dazwischen über die Weihnachtsbräuche der entsprechenden Länder. Vielen Dank an den Chor unter der kompetenten Leitung von Frau Summ.

15. Dezember 2017: Der Hort feiert Weihnachten

Wie jedes Jahr lud der Hort wieder Kinder, Eltern und Freunde des Horts zur gemeinsamen Weihnachtsfeier ein. Nach einer kleinen Begrüßung wurde erst einmal im Speisesaal für das leibliche Wohl gesorgt und es gab viele Möglichkeiten miteinander ins Gespräch zu kommen. Im Anschluss fanden sich alle im Musiksaal ein, um sich ein aufwendig inszeniertes Schattenspiel der Hortkinder anzuschauen. Es war ein schöner, festlicher Nachmittag, bei dem sich der Hort wie gewohnt von seiner besten Seite zeigte.

18. November 2017: Benefizkonzert „Glücksmomente“

Am Samstag, dem 18. November waren die Musiker Jürgen Amman, Thomas Cwick und Markus Holder mit ihrem Projekt „Glücksmomente“ zu Gast in der Sindelfinger Sommerhofenschule. Die drei Musiker gestalteten einen abwechslungsreichen Abend voller individueller Glücksmomente für die Gäste im gut gefüllten Musiksaal der Sommerhofenschule. Jürgen Ammann, Thomas Cwick und Markus Holder, alle drei Singer und Songwriter, präsentierten abwechselnd selbstkomponierte deutschsprachige Songs, begleitet mit akustischer Gitarre. Mit einem kurzweiligen Programm zauberten sie dem Publikum mit ihren Stimmen und Texten ein Lächeln ins Gesicht. Glücksmomente - einmal innehalten, in sich gehen, sie finden und spüren. Conny Cwick las zu Beginn beider Konzertparts eigene Zeilen vor zum Thema Glück und Glücksmomente. Jeder hat ihn, diesen Moment, öfter als er denkt, und jeder kann auch andere damit beschenken. Beschenkt wurden die Zuschauer an diesem Abend durch nachdenkliche Worte, sanfte und schwungvolle Gitarrentöne und natürlich durch Songs voll Gefühl und Liebe, Kindheitserinnerungen, Witz und Comedy. Auch für den Förderverein der Sommerhofenschule „Unsere Kinder e.V.“ ein Glücksmoment, denn der gesamte Erlös des Abends kommt diesem zugute. Durch diese Spende können schöne Lern- und Spielmaterialien angeschafft werden, die Kinderaugen zum Strahlen bringen.

15. November 2017: Die Klassen 1a und 1d auf den Spuren von Sankt Martin

 

Wir Kinder der Klassen 1a und 1d machten uns auf den Weg um Sankt Martin zu besuchen. Wir marschierten zur Martinskirche in Sindelfingen und mussten dort nicht lange suchen. Da stand Sankt Martin als Figur mit dem Bettler und er teilt gerade seinen Mantel mit dem Schwert. Wir stellten uns auf und sangen gemeinsam das Lied vom Sankt Martin. Danach schauten wir uns noch die Martinskirche von innen an. Da gab es viel zu entdecken und zum Staunen. Danach rannten wir fröhlich durch den Sommerhofenpark zurück zur Schule.

11. November 2017: Spielzeugbörse

Am 11. November fand wieder unsere jährliche Spielzeugbörse statt, unter der Leitung von Frau Heer und Frau Binz. Vielen Eltern, auch Ehemalige sorgten als Mithelfer für eine gelungene Veranstaltung. Über 80 TeilnehmerInnen brachten ihre Waren zum Verkauf. Der Erlös ergab je zur Hälfte eine große Spende für die Kasse des Elternbeirats sowie des Fördervereins.

November 2017: „Kinder helfen Kindern“

Unsere Schule unterstütze im November in gewohnter Weise die Aktion „Kinder helfen Kindern“. Vielen Dank allen Gebern. Dieses Mal haben Sie mit ihren Kindern etwas mehr als 150 Päckchen gepackt, die an bedürftige Kinder in Osteuropa durch den „Round Table“ verteilt werden.

25. Oktober 2017: Frederick-Tage: Theaterstück „Albin und Lila“

14. Oktober 2017: 25 Jahre Hort Sommerhofen

Der Hort Sommerhofen feierte am Samstag sein 25jähriges Jubiläum. Bei herrlichem Spätsommer-wetter präsentierte sich der Hort wie gewohnt bunt, vielfältig und lebensfroh. Die Kinder, Eltern und Erzieher/innen hatten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt: Es gab Spielstationen, Tänze und musikalische Darbietungen, eine Führung durch den Hort, ein Glücksrad, Kaffee/Kuchen und Pizza, sowie eine Zaubershow. Die zahlreichen Besucher hatten die Möglichkeit mit dem Hort zu feiern aber auch allen für die gute Arbeit und Zusammenarbeit zum Wohl der Kinder Dank zu sagen. Es war ein richtig schönes Fest. Hort – macht weiter so!

16. September 2017: Einschulungsfeier

 

 

„Die Schule ist wie `ne große Tüte,

da ist viel drin für mich!“

 

 

Mit diesen Worten eröffneten die Viertklässler unserer Schule in diesem Jahr die Schulaufnahmefeier und hießen damit die neuen Erstklässler in musikalischer Form in unserer Schulgemeinschaft willkommen.

Und getreu diesem Motto erlebten die neuen Erstklässler und die Kinder der Grundschulförderklassen bereits an ihrem ersten Tag an unserer Schule eine ganze Menge.

Mit leuchtenden Augen und einer großen Portion Aufregung verfolgten sie und ihre stolzen Verwandten das durch die Viertklässler liebevoll gestaltete Rahmenprogramm in der Sporthalle, die herzliche Begrüßung durch unsere Schulleiterin Frau Mundle und das erste Kennenlernen der neuen Klassenlehrerinnen.

Im Anschluss an die Schulaufnahmefeier in der Sporthalle erlebten die Kinder  dann ihre erste Unterrichtsstunde in den jeweiligen Klassenzimmern.

 

Wir wünschen allen „Neuen“ an unserer Schule einen guten Start und eine schöne und erlebnisreiche Schulzeit!

Juli 2017: Schwimmtag, Bundesjugendspiele, Spiel- und Sporttag

Der Sommer war und ist heiß und dennoch ließen wir es uns nicht nehmen, uns fit und gesund zu halten. Wie in jedem Jahr hatte jede Stufe ihr eigenes sportliches Highlight: Die Klassen 1 und 2 hatten in der letzten Schulwoche einen Spiel- und Sporttag auf dem Schulgelände, bei dem viele unterschiedliche Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele als Stationen durchlaufen wurden. Die Klassenstufe 3 durfte sich beim Schwimmtag im Sindelfinger Freibad anstrengen und gleichzeitig abkühlen und die Viertklässler konnten ihre Leistungen beim Werfen, Laufen und Weitspringen innerhalb der Bundesjugendspiele im Floschenstadion messen. Vielen Dank an alle Eltern und LehrerInnen fürs Organisieren, Helfen und Beaufsichtigen.

Juli 2017: Bauklotzaktion

Im Juli war unsere Turnhalle 2 Wochen lang mit tausenden von Bauklötzen gefüllt. Diese wurden vom Spielmobil bereitgestellt und vom Förderverein finanziert. Die Kinder bauten nach einer Einführung in Gruppen mehrere beeindruckende, hohe Türme und phantasievolle kreative Gebäude. Besonderen Spaß hatten die Schülerinnen und Schüler beim Bauen in die Höhe.

Juli 2017: „Der gestiefelte Kater“

Die Musical-AG führte gemeinsam mit dem Chor das Märchen „Der gestiefelte Kater“ auf. An zwei Nachmittagen mit je zwei Vorführungen hatten die „Künstler“ ein strammes Programm zu erledigen. Dies ist ihnen sehr gut unter der Leitung von Frau Fromm, Frau Ladewig und Frau Summ gelungen. Eine tolle Leistung. Vielen Dank an alle Kinder und Lehrerinnen.

Frühjahr und Sommer 2017: Streuobstwiesenprojekt der dritten Klassen


Alle dritten Klassen der Grundschule Sommerhofen nehmen an einem ganz besonderen Projekt teil – dem Streuobstwiesenprojekt. In 12 unterschiedlichen Modulen, die auf das ganze Schuljahr aufgeteilt sind, lernen die Schüler/innen die Streuobstwiese im jahreszeitlichen Verlauf kennen.
Zunächst lernten die Kinder, was eine Streuobstwiese ist, welche Pflanzen und Tiere hier leben und welches Obst hier wächst. Die Streuobstwiese wurde vermessen, Tierspuren wurden gesucht, die Kinder pflanzen Obstbäume, lernten typische Wiesenblumen und Kräuter kennen und stellten Kräuterquark und Kräuterbutter her. Bei einem herrlichen Wiesenpicknick ließen es sich alle Kinder schmecken. Ein besonderes Highlight war auch das Bienenprojekt. Die Streuobstpädagogin brachte dazu eigene Bienen mit. Die Kinder durften spüren wie warm es im Bienenstock ist, hören wie Bienen brummen, schmecken wie süß Pollen und Honig ist, sehen wie es im Bienenstock nur so wimmelt, riechen den Rauch, der die Bienen beruhigt, wenn der Imker den Honig ernten möchte. Zudem lernten sie den Unterschied zwischen Bienen, Hummeln, Wespen und Hornissen kennen. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Modul – und können es kaum erwarten.

Sommer 2017: Brieffreundschaft mit der Vogelsanggrundschule in Stuttgart


Im Rahmen des Deutschunterrichts beschäftigte sich die Klasse 3b damit, wie man einen Brief schreibt. Wie ist ein Brief aufgebaut? Woher weiß der Postbote, wohin ein Brief gebracht werden muss? Welche Stationen durchläuft ein Brief? Wozu braucht man eine Briefmarke? Diesen und vielen anderen Fragen gingen die Schüler/innen auf den Grund. Zunächst schrieben die Kinder innerhalb der Klasse einander oder der Lehrerin. Am Ende der Unterrichtseinheit erwartete die Kinder eine große Überraschung: Sie hatten die Gelegenheit, einer anderen dritten Klasse aus der Vogelsanggrundschule in Stuttgart einen Brief zu schreiben. Wie spannend es war, einem unbekannten Kind einen Brief zu schreiben! Viele Fragen hatten die Kinder an ihren Briefpartner. Zusammen wurde überlegt, was in den Brief hineingehören muss. In ihren Briefen stellen sich die Kinder zunächst vor und berichteten von ihren Hobbys, Lieblingsfächern, Lieblingstieren und spannenden Schulerlebnissen. Die Briefe wurden zum Briefkasten gebracht und nun hieß es abwarten. Alle Kinder waren ganz ungeduldig! Was wird mein Briefpartner antworten? Hat er auch die gleichen Hobbys? Mag er auch Tiere? Hört er die gleiche Musik wie ich? Und endlich, schon nach zwei Wochen bekamen die Kinder Post aus Stuttgart! Jedes Kind freute sich über seinen ganz persönlichen Brief. Die Kinder konnten es kaum abwarten, die Briefe zu öffnen und zu lesen. Und nun waren alle in großer Vorfreude, ihren Brief zu beantworten. Bis zu den Sommerferien werden die Kinder innerhalb des Deutschunterrichts einander schreiben und wer weiß, vielleicht bleibt die ein oder andere Brieffreundschaft bestehen. Schön wäre es auch, wenn die Kinder sich im nächsten Schuljahr vielleicht besuchen würden.

24. Juni 2017: Sindelfinger Kuchenritt

Bei wunderschönem Sommerwetter verwandelte sich das Sindelfinger Floschenstadion am vergangenen Samstag in ein regelrechtes Farbenmeer. Rund 800 Kinder aller Grundschulen feierten in die Farben des Regenbogens gekleidet die moderne Version des Kuchenritts und eröffneten damit die Biennale 2017.

Nach dem Einzug ins Stadion zur Musik der Stadtkapelle und hoch zu Ross begleitet durch Reiter des Reit- und Fahrvereins Maichingen traten stellvertretend für ihre jeweilige Schule ausgewählte Kinder auf die Bühne und präsentierten dem OB je einen Bollerwagen mit für die Gegend rund um ihre Schule typischen Gütern – wir überbrachten als symbolische Gabe Schafswolle. Als Dank dafür überreichte Bernd Vöhringer jeder Schule 500 Euro – wir werden uns davon Waveboards für den Sportunterricht anschaffen. Nachdem offiziellen Teil stiegen unzählige Luftballons in allen Farben des Regenbogens in den Himmel auf. Dann konnten sich die Kinder an mehr als 50 Spielstationen im Stadion austoben.

1. Juni 2017: Tanztheater „Franz und das Rotkehlchen“

Am Donnerstag vor den Pfingstferien gab es wie gewohnt eine spektakuläre Aufführung der Tanz-AG in der Sporthalle. In diesem Tanztheater mit dem Titel „Franz und das Rotkehlchen“ konnten die Mädchen ihre übers Jahr toll eingeübten Tänze präsentieren, sowie zusammen mit weiteren Kindern und Erwachsenen die lehrreiche Geschichte über Freiheit, Frieden und Tierliebe spielen. Das Publikum war gespannt beim Stück dabei und wurde sichtlich gut unterhalten. Der Förderverein sorgte für das leibliche Wohl. Vielen Dank an die Kinder und Erwachsene (Eltern und Lehrkräfte), die zum Erfolg des Tanztheaters beitrugen, es war wie immer ein schönes Erlebnis.

30. Mai 2017: Grundschulförderklassen im VIZ

Am 30. Mai 2017 machten sich die beiden Grundschulförderklassen auf den Weg ins Vogelzentrum Sindelfingen. In den Räumen erfuhren die Kinder viel über verschiedene Vögel, deren Eier und Waldtiere. Bei einem Rundgang im Wald konnten sie Nistkästen mit Eiern und Jungvögeln der Kohlmeise bestaunen. Am VIZ wieder angekommen, begrüßte uns passenderweise- eine singende Kohlmeise!

19. Mai 2017: Flohmarkt

Unser Flohmarkt war auch dieses Jahr wieder gut besucht und vom Förderverein hervorragend organisiert. Etwa 50 Stände wurden aufgebaut und trotz strömenden Regens außerhalb des Schulgebäudes herrschte in den Gängen ein buntes Treiben und es fanden viele Spielsachen, Kinderkleider, Bücher usw. neue Besitzer.

27. April 2017: Mach mit. Werde fit.

Die Klassen 1a, 2a, 2/3c und 2d nahmen am Aktionstag „Mach mit. Werde fit.“ im Glaspalast teil. An zahlreichen Stationen hatten die Kinder die Gelegenheit verschiedene Sportarten kennenzulernen und auszuprobieren.

Initiiert und gefördert wurde der Fitnesstag von der Bürgerstiftung Sindelfingen, diversen Sportvereinen und weiteren lokalen Sponsoren im Rahmen der Initiative „Sindelfingen in Bewegung – kreativ statt aggressiv“. Der Tag sollte als Impuls dienen, Schülerinnen und Schülern gezielt Lust auf Sport und Bewegung zu machen. Wir konnten Einblicke in zahlreiche Sportarten gewinnen, wie z.B. Handball, Tennis, Radball, Kegeln, Hockey, Zumba, Chigong, Judo, Tischtennis, usw. Morgens wurden wir mit dem Bus an der Schule abgeholt und liefen im Anschluss an die Veranstaltung zu Fuß zur Schule zurück. Die Kinder waren interessiert und aufmerksam bei der Sache und hatten sichtlich viel Spaß bei den vielfältigen sportlichen Betätigungen.

Wir sind für Sie da

 

Grundschule Sommerhofen

Sommerhofenstr. 91-97

71067 Sindelfingen

 

Tel.: 07031 - 70 88 330

Fax: 07031 - 70 88 340

 

E-Mail:

sekretariat@gs-soho.de

 

Impressum

 

Datenschutzerklärung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Sommerhofen