Grundschule Sommerhofen
Grundschule Sommerhofen

Aktuelles

Frühjahr 2018: Streuobstwiesenprojekt

Alle dritten Klassen der Grundschule Sommerhofen nehmen an einem ganz besonderen Projekt teil – dem Streuobstwiesenprojekt. In 12 Terminen, die auf das ganze Schuljahr aufgeteilt sind, lernen die Schüler/innen die Streuobstwiese im jahreszeitlichen Verlauf kennen. Zunächst lernten die Kinder, was eine Streuobstwiese ist, welche Pflanzen und Tiere hier leben und welches Obst hier wächst. Die Streuobstwiese wurde vermessen, Tierspuren wurden gesucht und jede Klasse pflanzte ihren eigenen Apfelbaum. Ein besonderes Highlight war auch das Bienenprojekt. Die Streuobstpädagogin brachte dazu eigene Bienen mit. Die Kinder durften spüren wie warm es im Bienenstock ist, hören wie Bienen brummen, und auch eine Kostprobe des Honigs durften sie genießen. Zudem lernten sie den Unterschied zwischen Bienen, Hummeln, Wespen und Hornissen kennen. Das nächste Mal beschäftigen wir uns mit Wiesenblumen und Kräutern, wir freuen uns schon darauf.

11. April 2018: Philharmoniker

Am vergangenen Mittwoch erlebten die Drittklässler eine Gruppe der Stuttgarter Philharmoniker in unserem Musiksaal. Zuerst stellten die 5 Musiker den Kindern ihre Streichinstrumente vor, erklärten die Besonderheiten und begeisterten alle Anwesenden mit ihren Musikstücken. Der Förderverein der Schule war auch dieses Jahr für diesen außergewöhnlichen Musikunterricht verantwortlich – vielen Dank dafür.

21. März 2018: Schulkino

Alle Drittklässler hatten das Vergnügen im Rahmen der Schulkinowochen einen Film in einem richtigen Kino zu sehen. Drei Klassen schauten sich im Bären-Kino in Böblingen die Neuverfilmung von „Heidi“ an, eine Klasse genoss den Klassiker „Jim Knopf“ in Sindelfingen. Es war ein schönes Gemeinschaftserlebnis mit Lachen, Tränen und viel Popcorn.

22. Februar 2018: Besuch im Mercedes-Benz-Museum

Im Rahmen des Sachunterrichts zum Thema „Erfindungen“, machten sich alle Drittklässler mit Bus und Bahn auf nach Stuttgart zum Mercedes-Benz-Museum. Nach der Begrüßung sahen wir einen Einführungsfilm, in dem die wichtigsten Fakten über das Museum dargestellt wurden. Im Anschluss konnten die Kinder in Gruppen und mit Fragen bewaffnet das Museum durchlaufen, die Geschichte des Automobils kennenlernen und sich genauer über die berühmten Erfinder und Entwickler informieren. Besonders interessierten sich die Schülerinnen und Schüler für den WM-Mannschaftsbus von 1974.

8. Februar 2018: Schulfasching

Wie jedes Jahr waren am „Schmotzige Doschdig“ nahezu alle Kinder und Erwachsene an der Schule bunt und vielfältig kostümiert und jede Klasse feierte nach der großen Pause eine Faschingsparty. Es wurde getanzt, gespielt, gelacht und die ein oder andere Polonaise durch die Gänge abgehalten.

13.01.2018: Besuch des Kindermusicals Peter Pan

 

Am Samstag den 13.01.2018 besuchte die Musical – AG zusammen mit Frau Fromm und Frau Ladewig  das Kindermusical Peter Pan in der Sindelfinger Stadthalle. Eindrucksvolle Bühnenbilder, schöne Lieder und tolle Tanzeinlagen faszinierten die Kinder. Ein besonderes Highlight war die anschließende Autogrammstunde der Schauspieler. Hier konnten Peter Pan, Tinkerbell, Wendy und Käpt‘n Hook in ihren schönen Kostümen aus nächster Nähe betrachtet werden. Wir nahmen viele Anregungen und Ideen für unsere eigenen Darstellungen mit. Es war ein gelungener Nachmittag, den die Kinder so schnell nicht vergessen werden! Ein großes Dankeschön gilt unserem Förderverein, der uns bei der Verwirklichung dieses schönen Nachmittags unterstützt hat.

21. Dezember 2017: Choraufführung: Weihnachten – Eine Reise durch Europa

Am letzten Schultag begeisterte uns der Chor mit einer ganz besonderen Weihnachts-aufführung. Die Kinder sangen viele verschiedene Weihnachtslieder aus ganz Europa und informierten die gebannten Zuschauer dazwischen über die Weihnachtsbräuche der entsprechenden Länder. Vielen Dank an den Chor unter der kompetenten Leitung von Frau Summ.

15. Dezember 2017: Der Hort feiert Weihnachten

Wie jedes Jahr lud der Hort wieder Kinder, Eltern und Freunde des Horts zur gemeinsamen Weihnachtsfeier ein. Nach einer kleinen Begrüßung wurde erst einmal im Speisesaal für das leibliche Wohl gesorgt und es gab viele Möglichkeiten miteinander ins Gespräch zu kommen. Im Anschluss fanden sich alle im Musiksaal ein, um sich ein aufwendig inszeniertes Schattenspiel der Hortkinder anzuschauen. Es war ein schöner, festlicher Nachmittag, bei dem sich der Hort wie gewohnt von seiner besten Seite zeigte.

18. November 2017: Benefizkonzert „Glücksmomente“

Am Samstag, dem 18. November waren die Musiker Jürgen Amman, Thomas Cwick und Markus Holder mit ihrem Projekt „Glücksmomente“ zu Gast in der Sindelfinger Sommerhofenschule. Die drei Musiker gestalteten einen abwechslungsreichen Abend voller individueller Glücksmomente für die Gäste im gut gefüllten Musiksaal der Sommerhofenschule. Jürgen Ammann, Thomas Cwick und Markus Holder, alle drei Singer und Songwriter, präsentierten abwechselnd selbstkomponierte deutschsprachige Songs, begleitet mit akustischer Gitarre. Mit einem kurzweiligen Programm zauberten sie dem Publikum mit ihren Stimmen und Texten ein Lächeln ins Gesicht. Glücksmomente - einmal innehalten, in sich gehen, sie finden und spüren. Conny Cwick las zu Beginn beider Konzertparts eigene Zeilen vor zum Thema Glück und Glücksmomente. Jeder hat ihn, diesen Moment, öfter als er denkt, und jeder kann auch andere damit beschenken. Beschenkt wurden die Zuschauer an diesem Abend durch nachdenkliche Worte, sanfte und schwungvolle Gitarrentöne und natürlich durch Songs voll Gefühl und Liebe, Kindheitserinnerungen, Witz und Comedy. Auch für den Förderverein der Sommerhofenschule „Unsere Kinder e.V.“ ein Glücksmoment, denn der gesamte Erlös des Abends kommt diesem zugute. Durch diese Spende können schöne Lern- und Spielmaterialien angeschafft werden, die Kinderaugen zum Strahlen bringen.

15. November 2017: Die Klassen 1a und 1d auf den Spuren von Sankt Martin

 

Wir Kinder der Klassen 1a und 1d machten uns auf den Weg um Sankt Martin zu besuchen. Wir marschierten zur Martinskirche in Sindelfingen und mussten dort nicht lange suchen. Da stand Sankt Martin als Figur mit dem Bettler und er teilt gerade seinen Mantel mit dem Schwert. Wir stellten uns auf und sangen gemeinsam das Lied vom Sankt Martin. Danach schauten wir uns noch die Martinskirche von innen an. Da gab es viel zu entdecken und zum Staunen. Danach rannten wir fröhlich durch den Sommerhofenpark zurück zur Schule.

11. November 2017: Spielzeugbörse

Am 11. November fand wieder unsere jährliche Spielzeugbörse statt, unter der Leitung von Frau Heer und Frau Binz. Vielen Eltern, auch Ehemalige sorgten als Mithelfer für eine gelungene Veranstaltung. Über 80 TeilnehmerInnen brachten ihre Waren zum Verkauf. Der Erlös ergab je zur Hälfte eine große Spende für die Kasse des Elternbeirats sowie des Fördervereins.

November 2017: „Kinder helfen Kindern“

Unsere Schule unterstütze im November in gewohnter Weise die Aktion „Kinder helfen Kindern“. Vielen Dank allen Gebern. Dieses Mal haben Sie mit ihren Kindern etwas mehr als 150 Päckchen gepackt, die an bedürftige Kinder in Osteuropa durch den „Round Table“ verteilt werden.

25. Oktober 2017: Frederick-Tage: Theaterstück „Albin und Lila“

14. Oktober 2017: 25 Jahre Hort Sommerhofen

Der Hort Sommerhofen feierte am Samstag sein 25jähriges Jubiläum. Bei herrlichem Spätsommer-wetter präsentierte sich der Hort wie gewohnt bunt, vielfältig und lebensfroh. Die Kinder, Eltern und Erzieher/innen hatten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt: Es gab Spielstationen, Tänze und musikalische Darbietungen, eine Führung durch den Hort, ein Glücksrad, Kaffee/Kuchen und Pizza, sowie eine Zaubershow. Die zahlreichen Besucher hatten die Möglichkeit mit dem Hort zu feiern aber auch allen für die gute Arbeit und Zusammenarbeit zum Wohl der Kinder Dank zu sagen. Es war ein richtig schönes Fest. Hort – macht weiter so!

September 2017: Erster Elternbrief des Schuljahres

 

Der erste Elternbrief sowie der offizielle Terminplan des Schuljahres 2017/2018 können ab sofort HIER eingesehen werden.

 

Wir möchten insbesondere bereits jetzt auf die Spielzeugbörse hinweisen, die in diesem Jahr am Samstag, den 11.11.2017, stattfindet.

16. September 2017: Einschulungsfeier

 

 

„Die Schule ist wie `ne große Tüte,

da ist viel drin für mich!“

 

 

Mit diesen Worten eröffneten die Viertklässler unserer Schule in diesem Jahr die Schulaufnahmefeier und hießen damit die neuen Erstklässler in musikalischer Form in unserer Schulgemeinschaft willkommen.

Und getreu diesem Motto erlebten die neuen Erstklässler und die Kinder der Grundschulförderklassen bereits an ihrem ersten Tag an unserer Schule eine ganze Menge.

Mit leuchtenden Augen und einer großen Portion Aufregung verfolgten sie und ihre stolzen Verwandten das durch die Viertklässler liebevoll gestaltete Rahmenprogramm in der Sporthalle, die herzliche Begrüßung durch unsere Schulleiterin Frau Mundle und das erste Kennenlernen der neuen Klassenlehrerinnen.

Im Anschluss an die Schulaufnahmefeier in der Sporthalle erlebten die Kinder  dann ihre erste Unterrichtsstunde in den jeweiligen Klassenzimmern.

 

Wir wünschen allen „Neuen“ an unserer Schule einen guten Start und eine schöne und erlebnisreiche Schulzeit!

Juli 2017: Schwimmtag, Bundesjugendspiele, Spiel- und Sporttag

Der Sommer war und ist heiß und dennoch ließen wir es uns nicht nehmen, uns fit und gesund zu halten. Wie in jedem Jahr hatte jede Stufe ihr eigenes sportliches Highlight: Die Klassen 1 und 2 hatten in der letzten Schulwoche einen Spiel- und Sporttag auf dem Schulgelände, bei dem viele unterschiedliche Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele als Stationen durchlaufen wurden. Die Klassenstufe 3 durfte sich beim Schwimmtag im Sindelfinger Freibad anstrengen und gleichzeitig abkühlen und die Viertklässler konnten ihre Leistungen beim Werfen, Laufen und Weitspringen innerhalb der Bundesjugendspiele im Floschenstadion messen. Vielen Dank an alle Eltern und LehrerInnen fürs Organisieren, Helfen und Beaufsichtigen.

Juli 2017: Bauklotzaktion

Im Juli war unsere Turnhalle 2 Wochen lang mit tausenden von Bauklötzen gefüllt. Diese wurden vom Spielmobil bereitgestellt und vom Förderverein finanziert. Die Kinder bauten nach einer Einführung in Gruppen mehrere beeindruckende, hohe Türme und phantasievolle kreative Gebäude. Besonderen Spaß hatten die Schülerinnen und Schüler beim Bauen in die Höhe.

Juli 2017: „Der gestiefelte Kater“

Die Musical-AG führte gemeinsam mit dem Chor das Märchen „Der gestiefelte Kater“ auf. An zwei Nachmittagen mit je zwei Vorführungen hatten die „Künstler“ ein strammes Programm zu erledigen. Dies ist ihnen sehr gut unter der Leitung von Frau Fromm, Frau Ladewig und Frau Summ gelungen. Eine tolle Leistung. Vielen Dank an alle Kinder und Lehrerinnen.

Frühjahr und Sommer 2017: Streuobstwiesenprojekt der dritten Klassen


Alle dritten Klassen der Grundschule Sommerhofen nehmen an einem ganz besonderen Projekt teil – dem Streuobstwiesenprojekt. In 12 unterschiedlichen Modulen, die auf das ganze Schuljahr aufgeteilt sind, lernen die Schüler/innen die Streuobstwiese im jahreszeitlichen Verlauf kennen.
Zunächst lernten die Kinder, was eine Streuobstwiese ist, welche Pflanzen und Tiere hier leben und welches Obst hier wächst. Die Streuobstwiese wurde vermessen, Tierspuren wurden gesucht, die Kinder pflanzen Obstbäume, lernten typische Wiesenblumen und Kräuter kennen und stellten Kräuterquark und Kräuterbutter her. Bei einem herrlichen Wiesenpicknick ließen es sich alle Kinder schmecken. Ein besonderes Highlight war auch das Bienenprojekt. Die Streuobstpädagogin brachte dazu eigene Bienen mit. Die Kinder durften spüren wie warm es im Bienenstock ist, hören wie Bienen brummen, schmecken wie süß Pollen und Honig ist, sehen wie es im Bienenstock nur so wimmelt, riechen den Rauch, der die Bienen beruhigt, wenn der Imker den Honig ernten möchte. Zudem lernten sie den Unterschied zwischen Bienen, Hummeln, Wespen und Hornissen kennen. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Modul – und können es kaum erwarten.

Sommer 2017: Brieffreundschaft mit der Vogelsanggrundschule in Stuttgart


Im Rahmen des Deutschunterrichts beschäftigte sich die Klasse 3b damit, wie man einen Brief schreibt. Wie ist ein Brief aufgebaut? Woher weiß der Postbote, wohin ein Brief gebracht werden muss? Welche Stationen durchläuft ein Brief? Wozu braucht man eine Briefmarke? Diesen und vielen anderen Fragen gingen die Schüler/innen auf den Grund. Zunächst schrieben die Kinder innerhalb der Klasse einander oder der Lehrerin. Am Ende der Unterrichtseinheit erwartete die Kinder eine große Überraschung: Sie hatten die Gelegenheit, einer anderen dritten Klasse aus der Vogelsanggrundschule in Stuttgart einen Brief zu schreiben. Wie spannend es war, einem unbekannten Kind einen Brief zu schreiben! Viele Fragen hatten die Kinder an ihren Briefpartner. Zusammen wurde überlegt, was in den Brief hineingehören muss. In ihren Briefen stellen sich die Kinder zunächst vor und berichteten von ihren Hobbys, Lieblingsfächern, Lieblingstieren und spannenden Schulerlebnissen. Die Briefe wurden zum Briefkasten gebracht und nun hieß es abwarten. Alle Kinder waren ganz ungeduldig! Was wird mein Briefpartner antworten? Hat er auch die gleichen Hobbys? Mag er auch Tiere? Hört er die gleiche Musik wie ich? Und endlich, schon nach zwei Wochen bekamen die Kinder Post aus Stuttgart! Jedes Kind freute sich über seinen ganz persönlichen Brief. Die Kinder konnten es kaum abwarten, die Briefe zu öffnen und zu lesen. Und nun waren alle in großer Vorfreude, ihren Brief zu beantworten. Bis zu den Sommerferien werden die Kinder innerhalb des Deutschunterrichts einander schreiben und wer weiß, vielleicht bleibt die ein oder andere Brieffreundschaft bestehen. Schön wäre es auch, wenn die Kinder sich im nächsten Schuljahr vielleicht besuchen würden.

24. Juni 2017: Sindelfinger Kuchenritt

Bei wunderschönem Sommerwetter verwandelte sich das Sindelfinger Floschenstadion am vergangenen Samstag in ein regelrechtes Farbenmeer. Rund 800 Kinder aller Grundschulen feierten in die Farben des Regenbogens gekleidet die moderne Version des Kuchenritts und eröffneten damit die Biennale 2017.

Nach dem Einzug ins Stadion zur Musik der Stadtkapelle und hoch zu Ross begleitet durch Reiter des Reit- und Fahrvereins Maichingen traten stellvertretend für ihre jeweilige Schule ausgewählte Kinder auf die Bühne und präsentierten dem OB je einen Bollerwagen mit für die Gegend rund um ihre Schule typischen Gütern – wir überbrachten als symbolische Gabe Schafswolle. Als Dank dafür überreichte Bernd Vöhringer jeder Schule 500 Euro – wir werden uns davon Waveboards für den Sportunterricht anschaffen. Nachdem offiziellen Teil stiegen unzählige Luftballons in allen Farben des Regenbogens in den Himmel auf. Dann konnten sich die Kinder an mehr als 50 Spielstationen im Stadion austoben.

1. Juni 2017: Tanztheater „Franz und das Rotkehlchen“

Am Donnerstag vor den Pfingstferien gab es wie gewohnt eine spektakuläre Aufführung der Tanz-AG in der Sporthalle. In diesem Tanztheater mit dem Titel „Franz und das Rotkehlchen“ konnten die Mädchen ihre übers Jahr toll eingeübten Tänze präsentieren, sowie zusammen mit weiteren Kindern und Erwachsenen die lehrreiche Geschichte über Freiheit, Frieden und Tierliebe spielen. Das Publikum war gespannt beim Stück dabei und wurde sichtlich gut unterhalten. Der Förderverein sorgte für das leibliche Wohl. Vielen Dank an die Kinder und Erwachsene (Eltern und Lehrkräfte), die zum Erfolg des Tanztheaters beitrugen, es war wie immer ein schönes Erlebnis.

30. Mai 2017: Grundschulförderklassen im VIZ

Am 30. Mai 2017 machten sich die beiden Grundschulförderklassen auf den Weg ins Vogelzentrum Sindelfingen. In den Räumen erfuhren die Kinder viel über verschiedene Vögel, deren Eier und Waldtiere. Bei einem Rundgang im Wald konnten sie Nistkästen mit Eiern und Jungvögeln der Kohlmeise bestaunen. Am VIZ wieder angekommen, begrüßte uns passenderweise- eine singende Kohlmeise!

19. Mai 2017: Flohmarkt

Unser Flohmarkt war auch dieses Jahr wieder gut besucht und vom Förderverein hervorragend organisiert. Etwa 50 Stände wurden aufgebaut und trotz strömenden Regens außerhalb des Schulgebäudes herrschte in den Gängen ein buntes Treiben und es fanden viele Spielsachen, Kinderkleider, Bücher usw. neue Besitzer.

14. Mai 2017: Schüler Marathon (Bericht aus unserer Schülerzeitung)

27. April 2017: Mach mit. Werde fit.

Die Klassen 1a, 2a, 2/3c und 2d nahmen am Aktionstag „Mach mit. Werde fit.“ im Glaspalast teil. An zahlreichen Stationen hatten die Kinder die Gelegenheit verschiedene Sportarten kennenzulernen und auszuprobieren.

Initiiert und gefördert wurde der Fitnesstag von der Bürgerstiftung Sindelfingen, diversen Sportvereinen und weiteren lokalen Sponsoren im Rahmen der Initiative „Sindelfingen in Bewegung – kreativ statt aggressiv“. Der Tag sollte als Impuls dienen, Schülerinnen und Schülern gezielt Lust auf Sport und Bewegung zu machen. Wir konnten Einblicke in zahlreiche Sportarten gewinnen, wie z.B. Handball, Tennis, Radball, Kegeln, Hockey, Zumba, Chigong, Judo, Tischtennis, usw. Morgens wurden wir mit dem Bus an der Schule abgeholt und liefen im Anschluss an die Veranstaltung zu Fuß zur Schule zurück. Die Kinder waren interessiert und aufmerksam bei der Sache und hatten sichtlich viel Spaß bei den vielfältigen sportlichen Betätigungen.

22. März 2017: Besuch bei den Philharmonikern in Stuttgart

Die Klasse 4c konnte am 22. März „die kleine Meerjungfrau“ als Orchesterstück mit Lesung bei den Stuttgarter Philharmonikern erleben. Die Aufführung im Gustav Siegle-Haus, extra inszeniert für Schulklassen, kam bei den Schülerinnen und Schülern gut an und inspirierte vielleicht den ein oder anderen, selber ein klassisches Instrument zu erlernen.

15. März 2017: Die Klasse 3c auf der Streuobstwiese

23. Februar 2017: Schulfasching

Wie jedes Jahr waren am „Schmotzige Doschdig“ nahezu alle Kinder und Erwachsene an der Schule bunt und vielfältig kostümiert und jede Klasse feierte nach der großen Pause eine Faschingsparty. Es wurde getanzt, gespielt, gelacht und die ein oder andere Polonaise durch die Gänge abgehalten.

22. Dezember 2016: Weihnachtsferien und Elternbrief

Am 22.12. war auch an unserer Schule der letzte Schultag im Jahr 2016. Der erste Schultag im neuen Jahr ist Montag, der 09.01.2017.

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Großeltern sowie Freundinnen und Freunden unserer Schule schöne Weihnachtsferien, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes und erfülltes Jahr 2017!

 

Der jährliche Elternbrief mit Terminen und Informationen unserer Schulleitung kann ab sofort HIER eingesehen werden.

Dezember 2016: Nikolaustag in der Klasse 2a

In vielen Klassen unserer Schule konnten sich die Schülerinnen und Schüler am 06. Dezember über ein besonderes Ereignis in der Vorweihnachtszeit freuen: Den Nikolaustag! So auch die Klasse 2a:

 

Am 06.12. staunten wir nicht schlecht, als wir in unser Klassenzimmer wollten - lag da doch ein großer, schwerer Jutesack vor unserer Tür. Welch` eine Überraschung - der Nikolaus war da und hatte uns reich beschenkt. Für jedes Kind unserer Klasse gab es Nüsse, einen Apfel und einen Schokoladennikolaus. Für die ganze Klasse war außerdem ein weiteres Geschenk im Sack versteckt. Die Spannung war natürlich groß, als wir es auspackten - wir entdeckten ein schönes neues Puzzle für unsere Spieleecke.

 

Weil wir gerade lernen, wie man eine Postkarte und einen Brief schreibt, hat jeder von uns dann gleich eine Dankeschön-Karte an den Nikolaus geschrieben. Wir haben alle Karten in einen großen Umschlag gesteckt und mit der Post an den Nikolaus geschickt.

Die Spannung war riesig: Wird er sich über unsere Karten freuen? Bekommen wir sogar eine Antwort?

Und tatsächlich! Pünktlich am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien bekam jedes Kind seine ganz persönliche Antwortkarte, mit der sich der Nikolaus für die nette Post bedanken wollte! Das war eine wirklich gelungene Überraschung!

 

Auf den Fotos seht ihr einen Teil unserer Klasse 2a mit den Karten.

25. November 2016: „Alles Pinguin oder was?“

Am 25.11. erlebten die Kinder der zweiten Klassen am Nachmittag in unserem Musiksaal eine Aufführung im Rahmen des Theaterfestivals „Theater im Kreis“. Im Stück „Alles Pinguin oder was?“ staunten die Kinder nicht schlecht, wie ein Schauspieler allein eine ganze Pinguinkolonie lebhaft darstellen konnte und alle Zuschauer für das Thema „Miteinander statt Gegeneinander“ faszinierte. Diese Veranstaltung hat Tradition und wird durch unsere Schulsozialarbeiterin Frau Haag und Ihre KollegInnen von der Caritas geplant und finanziert.

November 2016: „Kinder helfen Kindern“

Unsere Schule unterstütze im November in gewohnter Weise die Aktion „Kinder helfen Kindern“. Vielen Dank allen Gebern. Dieses Mal haben Sie mit ihren Kindern etwas mehr als 100 Päckchen gepackt, die an bedürftige Kinder in Osteuropa durch den „Round Table“ verteilt werden.

19. November 2016: Spielzeugbörse

Am 19. November fand wieder unsere jährliche Spielzeugbörse statt, zum ersten Mal unter der Leitung von Frau Heer und Frau Binz. Vielen Eltern, auch Ehemalige sorgten als Mithelfer für eine gelungene Veranstaltung. Über 80 TeilnehmerInnen brachten ihre Waren zum Verkauf. Der erneut sehr hohe Erlös ergab je zur Hälfte eine große Spende für die Kasse des Elternbeirats sowie des Fördervereins.

Oktober / November 2016: Frederick – Wochen

Jeden Herbst gibt es die Frederick-Lese-Wochen und unsere SchülerInnen nahmen alle an einer schönen Lesung teil. Frau Bucher erzählte jeder Klasse in der Bücherei die Geschichte von „Franz und dem Rotkehlchen“.

Oktober 2016: Die Klassen 3b und 3/4d zu Besuch auf dem Bauernhof

Im Oktober unternahmen die Klassen 3b und 3/4d zum Abschluss des bereits in Klassenstufe 2 begonnen Themas "Bauernhof" einen Lerngang zum Bio-Bauernhof nach Leonberg.

Dabei wurde schnell ersichtlich, dass die reale Begegnung vor Ort nochmals sehr viele neue Eindrücke und Erkenntnisse ermöglicht, als der rein auf das Klassenzimmer beschränkte Unterricht.

So konnten die Kinder mit viel Motivation, Fleiß und Vergnügen den Tagesablauf auf dem Bauernhof kennenlernen. Bei der Fütterung der Kühe, dem Ausmisten des Stalls, dem Gemüseanbau und dem Dreschen des eigenen Getreides stand dabei in erster Linie die praktische Tätigkeit im Vordergrund.

Auch das Melken von Hand gelang den Kindern nach etwas Übung sehr gut, obwohl viele auch anmerkten, dass sie nun verstünden, warum das Melken der vielen Kühe auf dem Hof heutzutage von einer Maschine übernommen wird.

Nach einem Tag voller neuer Erkenntnisse  darüber, wie unsere Lebensmittel gewonnen werden, kehrten die Kinder beider Klassen zufrieden, aber doch teilweise erschöpft zurück nach Hause.

Oktober 2016: 1. Elternbrief des Schuljahres 2016/2017

Der erste Elternbrief des neuen Schuljahres ist ab sofort online und kann HIER eingesehen werden.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir besonders auf die Spielzeugbörse hinweisen, die in diesem Jahr am 19.11.2016 von 9-12 Uhr an unserer Schule stattfindet.

17. September 2016: Einschulungsfeier

             Alle Jahre wieder...

beginnt auch bei uns an der Grundschule Sommerhofen ein neues Schuljahr und damit eine aufregende Zeit im Leben der neuen Erstklässler.

 

Diese wurden im Rahmen der traditionellen Einschulungsfeier am 17. September und unter den stolzen Augen zahlreicher Verwandter an unserer Schule willkommen geheißen.

Auf kindgerechte und vergnügliche Art und Weise begrüßte Schulleiterin Frau Mundle die neuen Erstklässler, während die vierten Klassen für ein unterhaltsames und kurzweiliges Rahmenprogramm sorgten. So nahmen die größten Kinder der Schule die "kleinen" Neuankömmlinge mit auf eine musikalische Seefahrt in den "Hafen Sommerhofenschule". Mit Musik, Tanz und bunten Kulissen erlebten die neuen Schülerinnen und Schüler dabei schon an ihrem ersten Tag, dass das Leben an der Schule mit vielen schönen Momenten verbunden sein kann, auf die sie sich in den kommenden vier Jahren freuen können.

Bei der anschließenden Vorstellung der neuen Klassen war dann auch bereits die erste Aufregung aus vielen Augen verschwunden und einer freudigen Erwartung gewichen.

 

Im Anschluss an die Schulaufnahmefeier erlebten die neuen Erstklässler dann ihre erste Unterrichtsstunde gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen. Währenddessen sorgte der Förderverein der Schule für das leibliche Wohl der Eltern und weiteren Familienangehörigen.

 

Wir wünschen allen neuen Erstklässlern einen guten Start in ihr neues Leben als Schulkinder!

14. Juli 2016: Fußball: Hort vs. Betreuung

7. Juli 2016: Tanztheater "Das Kind und der Wal"

Am 7. Juli fand wieder ein Höhepunkt des Schuljahres statt – das Tanztheater.

Unter der ausgezeichneten Leitung von Frau Bucher zeigten die Kinder der Tanz-AG und der Klasse 3d ihre tänzerischen, schauspielerischen und musikalischen Fähigkeiten im Stück „das Kind und der Wal“.

Die aufwendige Produktion hatte viele Helferinnen und Helfer, darunter Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Hausmeister und viele mehr.

Das Publikum in der Sporthalle lauschte aufmerksam der schönen und lehrreichen Geschichte über einen Wal in Not, der mithilfe eines tierlieben Kindes gerettet werden konnte und war begeistert über die im ganzen Schuljahr eingeübten Lieder und Tänze.

17. bis 20. Mai 2016: Projekttage - Umwelt und Natur

 

Unter dem Motto „Umwelt und Natur“ fanden in diesem Jahr unsere Projekttage direkt vor den Pfingstferien statt.

Mit über 30 Projekten, die von den Lehrerinnen und Lehrern, einigen Eltern, sowie außerschulischen Partnern angeboten wurden, war in diesem Jahr eine ganze Menge geboten.

Dass diese Vielfalt jedoch nicht nur quantitativ war, zeigt ein Querschnitt durch die verschiedenen Projektangebote aus denen die Schülerinnen und Schüler wählen konnten.

So beschäftigten sich einige Kinder mit dem Bau eines Insektenhotels, es wurden Wiese, Wald und Bach erkundet, sowie unterschiedliche Tiere in ihren Lebensräumen beobachtet.

Neben der Betrachtung natürlicher Lebensräume, konnten einige Kinder sich auch mit der Haltung von Tieren auf dem Bauernhof und der (nachhaltigen) Erzeugung unserer Nahrungsmittel vertraut machen.

Wieder andere Gruppen beschäftigten sich in anschaulicher und handlungsorientierter Weise mit dem Thema Müll, sowohl dem Müll in aller Welt, als auch mit der Müllsituation an der eigenen Schule. Auch ein Besuch des örtlichen Wertstoffhofes durfte hier natürlich nicht fehlen.

Dass Natur und Umwelt selbstverständlich auch eine künstlerische und musische Wirkung haben können, zeigten schließlich eindrucksvoll die verschiedensten Kunstwerke aus Naturmaterialien und das eigens für die Projekttage eingeübte Indianermusical, für das sogar die Kostüme selbst gestaltet wurden.

 

Beim abschließenden Rundgang am Freitag konnten Schüler, Lehrer und Eltern daher immer wieder ins Staunen und Bewundern geraten, zum einen aufgrund unerwarteter Erkenntnisse über Natur und Umwelt, zum anderen aber auch durch die Erkenntnis welch große Schaffenskraft die vier Tage bei allen Beteiligten ausgelöst haben und wie vielfältig die Talente und Begabungen an unserer Schule verteilt sind.

April 2016: Besuch der Stuttgarter Philharmoniker bei den dritten          Klassen

 

Dem Förderverein der GS Sommerhofen ist es ein Anliegen, allen Schülern vermehrt Zugang zur Musik zu ermöglichen.

Wie in den vergangenen 6 Jahren regelmäßig praktiziert, kam ein Quintett der STUTTGARTER  PHILHARMONIKER aus Mitgliedern der Streicher- Gruppe an die Schule und gab Einblicke in die Musikwelt eines Orchesters.

 

Der Klassenstufe 3 mit ihren ca.145 Schülerinnen und Schülern präsentierten die Profis die Unterschiede der verschiedenen Streichinstrumente, deren Klangvariationen und beeindruckten durch unterschiedliche Spielarten und Programmstücke.

Das Orchestermitglied Frau Nicola Schlenker ( Violine 1, V2 ) koordiniert seit Beginn vor 6 Jahren diese Aktion seitens des Orchesters. Als weitere Orchestermitglieder kamen nun Sung-Hsin Helbig Huang (Violine 1), Marlene Svoboda (Bratsche) , Martin Dörfler ( Violoncello) und Markus Gähler (Kontrabass) mit an die Schule.

 

Im Programm standen:

H. Purcell, Trumpet Tune

G.F. Händel, Arrival of the Queen of Sheba

“Hey, Pippi Langstrumpf”

L.Mozart, Spielstück D-Dur

H.Gál, Figurina

A.Vivaldi, Sonate  a- Moll

J.u.J. Strauß, Pizzicato-Polka

P. Hindemith, Die beiden lustigen Mistfinken

W.A. Mozart,  Eine kleine Nachtmusik, 1.Satz

W.A. Mozart,  Divertimento III, 3.Satz

 

An den Reaktionen und Fragen der Schüler war abzulesen, dass solch unmittelbares Musikerleben verschiedenste Wirkungen hinterlässt und auch langfristige Interessen auslösen kann.

 

Der Förderverein finanziert außerdem die Teilnahme der gesamten Klassenstufe 3 an einer öffentlichen Probe des Gesamtorchesters STUTTGARTER PHILHARMONIKER  im Gustav Siegle-Haus in Stuttgart und will für diese Schülergruppe auch die Eintrittskosten für ein Kinderkonzert im Spätjahr 2016 übernehmen.

20. April 2016: 3-Löwen-Cup, Fußballturnier auf Kreisebene

Die Fußball-AG der Grundschule Sommer-hofen nahm an diesem Fußballturnier der Grundschulen aus dem ganzen Kreis Böblingen teil. Es fand in der Herrmann-Raiser-Halle in Böblingen statt. Die Jungs gaben ihr Bestes und konnten sich in der Gruppenphase gut behaupten (2 Siege, 1 Unentschieden) und zogen ins Halbfinale ein. Leider unterlagen wir dort knapp mit 1:2. Alle Schüler hatten sichtlich Spaß an diesem Wettbewerb, das Training in der Fußball-AG hatte sich gelohnt.

März 2016: Sindelfinger Wissenstage in den zweiten Klassen

 

Im März 2016 konnten die zweiten Klassen unserer Schule an verschiedenen Angeboten im Rahmen der Sindelfinger Wissenstage teilnehmen.

 

So erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2c mit großer Begeisterung verschiedene Körperwahrnehmungsübungen im Rahmen der aus China stammenden Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform Qi-Gong. Für viele Kinder waren diese Übungen eine neue und äußerst interessante Erfahrung.
 

Währenddessen besuchten die übrigen drei zweiten Klassen das im Theaterkeller Sindelfingen angebotene Theaterstück „Feuer für Fauch“, das auf eine sehr humorvolle und liebenswert gespielte Art und Weise das Thema Energie aufgreift und kindgerecht zu vermitteln versteht.

Im Mittelpunkt der erzählten Geschichte steht der kleine Drache Fauch, dem es trotz intensiver Bemühungen nicht gelingen will, endlich Feuer zu spucken. Verzweifelt macht er sich deshalb auf eine lange Reise, immer auf der Suche nach Hilfe und kommt dabei so manchem naturwissenschaftlichen Phänomen auf die Spur.

So erfährt er ganz nebenbei, dass Eisbären eben doch nicht am Südpol leben und vor allen Dingen, warum die Sonne so wichtig für unseren Planeten und alle seine Lebewesen ist.

„Die Sonne ist eben nicht nur dazu da, dass wir etwas sehen“, wie einige Kinder am Ende des Theaterstücks sehr treffend feststellten.

Nach einem kurzen Spielplatzaufenthalt auf dem Rückweg, kehrten alle Klassen zufrieden und mit vielen gewinnbringenden Eindrücken zurück an die Schule.

16. März 2016: Besuch bei der Feuerwehr Sindelfingen mit den vierten Klassen

 

Der Besuch der Feuerwehr ist ein fester Bestandteil des außerschulischen Lernens an unserer Schule.

 

Am 16.03.2016 besuchte die Klasse 4c die Feuerwehr. Unter der Leitung zweier ehemaliger Feuerwerhmännder bestaunten die Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Feuerwehrautos, durften in die Fahrzeuge sitzen und ihr Innenleben studieren.

Durch die Anprobe der Schutzkleidung fühlten sie sich wie echte Feuerwehrleute. Die Schülerinnen und Schüler bekamen einen Einblick in die Funktionen der Leitzentrale der Feuerwehr und konnten herausfinden, wieviel Zeit zwischen Notruf und Einsatz bleibt.

Sie erfuhren, wie die Schläuche gereinigt und aufgehängt werden.

 

Nach zwei Stunden und um viele Informationen reicher verließ die Klasse 4c die Feuerwehr wieder.

Januar 2016: Bauklotzaktion

Im Januar ging es für die 1. Klassen in den Oberlichtsaal am Rathausplatz. Hier waren im Rahmen der Sindelfinger Wissenstage vom Spielmobil aus Tausende von Bauklötzen bereit gestellt. Die Kinder bauten nach einer Einführung in Gruppen den ganzen Vormittag beeindruckende, hohe Türme und phantasievolle kreative Gebäude. Besonderen Spaß hatten die SchülerInnen beim Bauen in die Höhe, wo sie bis zu 2m hohe Leitern benutzten. SchülerInnen und LehrerInnen hatten an diesem Vormittag viel Freude und waren mit Begeisterung bei der Sache.

Dezember 2015: Adventsgärtlein

 

Einige Klassen begingen mit dem „Adventsgärtlein“ eine meditative und stimmungsvolle Feier, um sich auf die Winter- und Weihnachtszeit einzustimmen. In ihrer einfachen und doch eindrucksvollen Form bewirkt die Feier Besinnlichkeit, Ruhe, ein Gefühl der Behaglichkeit und des Wohlempfindens.

Die Kinder kommen mit ihren Apfelkerzen in den vorbereiteten Raum und nehmen am Rand der Spirale Platz. Der Ablauf wird ihnen kurz erklärt: Nacheinander soll jedes Kind die Spirale bis zur Mitte entlang gehen, zündet dort seine Kerze an und stellt sie beim Zurückgehen auf die Spirale. Kein Kind darf über die Spirale steigen, um den Weg abzukürzen.

Es geht immer nur ein Kind den Weg entlang. Während die Kinder ihre Kerze aufstellen, singt die ganze Gruppe Weihnachtslieder oder hört sich beruhigende Musik an. Auch eine Phase der absoluten Stille kann eingebaut werden. Wenn alle Kinder ihre Kerzen aufgestellt haben, können, soweit von den Kindern noch Begeisterung vorhanden, weitere Lieder gesungen werden.

Nach dem Gesang verlassen alle ruhig den mit Kerzen erleuchteten Raum. Denn das Bild der Lichterspirale sollen die Kinder auf sich wirken lassen und bewahren.

21. November 2015: Spielzeugbörse

Schon zum 11.Mal fand nun schon unsere Spielzeugbörse statt. Unter Federführung von Frau Schuldt und Frau Binz sorgten wieder viele Eltern, auch Ehemalige waren dabei, für eine gelungene Veranstaltung. Über 90 TeilnehmerInnen brachten ihre Waren zum Verkauf. Der erneut sehr hohe Erlös ergab je zur Hälfte eine große Spende für die Kasse des Elternbeirats sowie des Fördervereins. Wir danken allen fleißigen MithelferInnen, die am Freitag und Samstag dabei waren oder einen Kuchen gespendet haben, für ihren großen Einsatz.

20. November 2015: Kinder helfen Kindern

Unsere Schule unterstützte im November in gewohnter Weise die Aktion „Kinder helfen Kindern“. Vielen Dank allen Gebern. Dieses Mal haben unsere Kinder an die 120 Päckchen gepackt, die an bedürftige Kinder in Osteuropa durch den „Round Table“ verteilt werden.

November 2015: Frederik-Tage

Am 19.11. erlebten die Kinder der Grundschulförderklassen, alle Erst- und Drittklässler die Lebenswelt und Abenteuer des „Bücherwurms“. Mit einer wohl durchdachten und liebevollen Bühnengestaltung nahm uns die Akteurin in die Fantasiewelt der Bücher mit und forderte die Zuschauer auf: „Denk dir das Ende der Geschichte doch selber aus“, da die letzten Seiten des Buches verschimmelt und unlesbar waren. Vielen Dank an Frau Behle-Huschka für die Planung. Die Kosten der beiden Aufführungen im Musiksaal teilten sich der Förderverein, die Elternbeiratskasse und die Schule.

Für die 2.Klassen gab es eine Aufführung im Rahmen des Theaterfestivals „Theater im Kreis“. Im Stück „Es lebe der König“ staunten die Kinder nicht schlecht, dass ein sorgegeplagter König durch das Hüpfen wieder fröhlich wurde. Diese Veranstaltung hat Tradition und wird durch unsere Schulsozialarbeiterin Frau Haag und ihre KollegInnen von der Caritas geplant und finanziert. Dieses Mal gingen unsere Zweitklässler zur Aufführung in die GMS im Eichholz.

Unsere Viertklässler waren beim Präventions- und Mitmachtheater „Tiebreak“ Zuschauer und Schauspieler zugleich. Dabei erlebten sie wie es sich anfühlt, von den Anderen schlecht behandelt zu werden und wie es besser geht. Die Kosten für die beiden Aufführungen teilten sich wie im letzten Jahr die Bürgerstiftung, unser Förderverein und die Schule.

17. November 2015: Vortrag von Dipl. Päd. Detlef Träbert über die Lust am Lernen

Einen besonderen Vortragsabend konnten wir mit vielen Eltern und Gästen aus anderen Einrichtungen genießen. Dem Diplompädagogen Detlef Träbert gelang es, auf unterhaltsame und kurzweilige Art Lust auf Schule zu machen. Es gab viele Tipps, wie Eltern und LehrerInnen Geduld und Motivation der Kinder steigern können. Die positiven Rückmeldungen der Eltern machen Mut, immer wieder einen Vortrag im Schuljahr einzubauen.

Oktober 2015: Präventionstheater TieBreak an der Grundschule Sommerhofen

 

Wie wichtig schon die Prävention ist, wenn es um das Thema Mobbing geht, wissen wir inzwischen alle.

Im Oktober 2015 hatten wir als Schule die Möglichkeit das Theater TieBreak zu uns an die Schule einzuladen.
Möglich war dies nur, weil die Bürgerstiftung Sindelfingen einen großen Anteil der Kosten übernahm und der Förderverein unserer Schule und die Schule selbst den Rest trugen.

Es gab  zwei Vorstellungen für die drei 4. Klassen.

Das Theaterstück „Expedition in die Wildnis“ lud die Kinder  ein aktiv im Stück mitzuspielen. Der Expeditionsleiter Tom kommandiert seinen Mithelfer Robert ständig herum und putzt ihn herunter. Die Konflikte werden immer größer und verfahrener. Jetzt können nur noch die Kinder mithelfen. Die Kinder geben immer wieder Lösungsideen ins Stück hinein. Diese Ideen werden dann von den Schauspielern nachgespielt und die Kinder können anschließend reflektieren ob es eine gute Idee war oder nicht. Dass Tom und Robert zum Schluss doch noch ein gutes Team werden ist den tollen Lösungsideen der Kinder zu verdanken gewesen.
 Zurückblickend kann zusammengefasst werden, dass die  Aufführungen bei uns an der Schule ein voller Erfolg waren.
Die Kinder waren alle so begeistert dabei. Sie waren sehr motiviert und haben den Schauspielern tolle Lösungsvorschläge gemacht. Es wurde klar sichtbar, dass diese Form des Zugangs, nämlich über ein Theaterstück, bei den Kindern sehr gut angekommen ist.

Zitat eines Kindes direkt nach der Vorstellung:
„Wir mussten doch dem Robert helfen, alleine hätte er es nie geschafft sich gegen die „Gemeinheiten“ von Tom zu wehren.“

In den darauffolgenden Wochen wurde das Thema „Streitsituationen – Lösungen finden“ in den Klassen intensiv durch die Schulsozialarbeit aufgearbeitet.

Wir sind für Sie da

Grundschule Sommerhofen

Sommerhofenstr. 91-97

71067 Sindelfingen

 

Tel.: 07031 - 70 88 330

Fax: 07031 - 70 88 340

 

E-Mail:

sekretariat@gs-soho.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Sommerhofen