Grundschule Sommerhofen
Grundschule Sommerhofen

Archiv 2018/2019

15. September 2018: Einschulungsfeier

„Herzlich Willkommen, ihr lieben Leute, in unsrer Schule begrüßen wir euch heute!“

 

Mit diesen Worten eröffneten die Viertklässler unserer Schule in diesem Jahr die Schulaufnahmefeier und hießen damit die neuen Erstklässler und Kinder der Grundschulförderklassen in musikalischer Form in unserer Schulgemeinschaft willkommen.

Mit leuchtenden Augen und einer großen Portion Aufregung verfolgten die „Neuen“ und ihre stolzen Verwandten das durch die Viertklässler unterhaltsame und kurzweilig gestaltete Rahmenprogramm in der Sporthalle, die herzliche Begrüßung durch unsere Schulleiterin Frau Mundle und das erste Kennenlernen der neuen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer.

Im Anschluss an die Schulaufnahmefeier erlebten die Kinder dann ihre erste Unterrichtsstunde in den jeweiligen Klassenzimmern. Währenddessen sorgten der Elternbeirat und der Förderverein der Schule für das leibliche Wohl und zusätzliche Informationen rund um die Grundschule Sommerhofen.

 

Wir wünschen allen „Neuen“ an unserer Schule einen guten Start und eine schöne und erlebnisreiche Schulzeit!

Ende September 2018: Der Herbst ist da - Herbstsonne und Haselnüsse (Kl. 2d)

September / Oktober 2018: Apfelernte, Apfelverkostung

Die Viertklässler durften an den letzten beiden Streuobstwiesenterminen fleißig Äpfel sammeln, Saft herstellen und trinken, sowie verschiedene Apfelsorten schneiden und probieren. An insgesamt 11 Terminen über 1 Jahr hinweg zeigte uns Frau Schubert alles rund um die Streuobstwiese. Vielen herzlichen Dank dafür.

Das Projekt „Streuobstwiese“ wird bei uns nun schon seit einigen Jahren in den Klassen 3 und 4 durchgeführt. Der Verein „Streuobst-Pädagogen e.V.“ steht uns hierfür dankenswerterweise als Bildungspartner zur Verfügung.

In diesem tollen Projekt, das ca. auf ein Jahr angelegt ist, können die Kinder mithilfe der kompetenten Streuobstpädagoginnen auf sehr anschauliche Art althergebrachte ganzheitliche Nutzungsweisen (Gras, Obst, Holz) erfahren und begreifen, indem sie selbst mit Hand anlegen. Außerdem lernen sie gesunde Lebensmittel aus der unmittelbaren Umgebung in verschiedenen Formen kennen (z.B. als Obst oder Saft) und veredeln die Produkte selbst. Des Weiteren erfahren sie, welche essbaren Kräuter auf der Wiese und am Bach wachsen und lernen einige der dort blühenden Blumen sowie die Insekten kennen, die in der Wiese wohnen. Dazu kommt die Bewegung in der freien Natur, das dient natürlich der körperlichen Fitness.

12. bis 14. November 2018: Lesungen

Im Rahmen der Frederick - Wochen kamen unsere SchülerInnen im November in den Genuss dreier wunderschöner Buchlesungen. Alle KollegInnen hatten ein Kinderbuch ausgewählt, aus dem sie den Kindern vorlasen. Die SchülerInnen konnten sich von Montag bis Mittwoch jeweils für ein Buch entscheiden, eine Eintrittskarte nehmen und sich in der 4. Schulstunde in ihr Wunschbuch mit hineinnehmen lassen. Wir danken ganz herzlich Frau Behle-Huschka, die diese Vorleseaktion für uns organisierte. Sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen haben diese Form des Vorlesens sehr genossen und wir werden diese Aktion bestimmt wiederholen.

17. November 2018: Spielzeugbörse

Am 17. November fand wieder unsere jährliche Spielzeugbörse, unter der Leitung von Frau Heer, statt. Viele Eltern, auch Ehemalige sorgten als Mithelfer für eine gelungene Veranstaltung. Über 80 TeilnehmerInnen brachten ihre Waren zum Verkauf. Der Erlös ergab je zur Hälfte eine große Spende für die Kasse des Elternbeirats sowie des Fördervereins. Wir danken allen fleißigen HelferInnen für ihren besonderen Einsatz.

13. Dezember 2018: Der Hort feiert Weihnachten

Wie jedes Jahr lud der Hort wieder Kinder, Eltern und Freunde des Horts zur gemeinsamen Weihnachtsfeier ein. Nach einer kleinen Begrüßung wurde erst einmal im Speisesaal für das leibliche Wohl gesorgt und es gab viele Möglichkeiten miteinander ins Gespräch zu kommen. Im Anschluss fanden sich alle im Musiksaal ein, um sich ein aufwendig inszeniertes Theaterstück, das die Kinder selbst geschrieben hatten, anzuschauen. In dem Stück konnten die Hortkinder dem Weihnachtsmann, der Weihnachtsfrau und dem Weihnachtskind helfen, dass alle Kinder ihre Geschenke bekommen und Weihnachten nicht ausfallen muss.

18. Dezember 2018: „Kleiner Stern ganz groß“

Kurz vor den wohlverdienten Weihnachtsferien gab es von Frau Özgür und Frau König für die Klassen 2a und 2b noch eine besondere weihnachtliche Überraschung, die die Kinder-augen zum Leuchten brachte. Die Klassen durften sich gemeinsam die mit wunderschönen Bildern gestaltete Weihnachtsgeschichte „Kleiner Stern ganz groß“ von Elisabeth Vollmer anhören sowie anschauen. Der kleine Stern träumt davon, eines Tages einen wichtigen Auftrag zu bekommen. Aber er ist eben unscheinbar und wird so schnell übersehen. Außerdem sitzt er in einer abgelegenen Himmelsgegend. Was soll da schon passieren? Doch eines Tages kommt ein Engel vorbei, um ausgerechnet mit ihm zu sprechen und ihm eine wichtige Aufgabe anzuvertrauen. Er soll den 3 Königen den Weg nach Bethlehem weisen. Natürlich ist er dieser schwierigen Herausforderung gewachsen! Der kleine Stern erfährt dabei, wie hell er doch tatsächlich zu leuchten vermag. Das hätte er nie für möglich gehalten. Große Träume vom Leben werden also durchaus wahr und jeder sollte stets daran festhalten! In diesem Sinne: Fröhliche Weihnachten!

Hinweis: Zu diesem Buch gibt es Quizfragen bei Antolin.de.

21. Januar 2019: Versammlung der Klassensprecher/-innen

Am Montag um 12.15 Uhr trafen sich alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher der Klassen 2-4 mit Frau Mundle im Lehrer-zimmer. Mit Anregungen, Fragen und Wünschen ihrer Mitschüler-innen und Mitschülern ausgestat-tet, besprachen sie sich mit ihrer Schulleiterin, um ernsthaft zu erörtern, wie man zum Wohl der Schule Dinge verändern kann. Die Ergebnisse dieser Kon-ferenz werden an Lehrerinnen und Lehrer, sowie Eltern in den entsprechenden Gremien weitergetragen und deren Umsetzung wird dann dort vorangetrieben.

Frühjahr 2019: Einblicke in den Unterrichtsalltag

In der Klasse 4d ist das Häkelfieber ausgebrochen. Wir häkeln Türschilder, Katzen, Bälle, Schlangen und Decken für unsere Haustiere.

21. Februar 2019: Schüler experimentieren in der Stadthalle Sindelfingen

Am 21. Februar war es endlich soweit: Nach fast einem Jahr harter Arbeit durften Sarah, Marco und Maximilian aus der Klassenstufe 4 ihr Spielzeugauto der Zukunft im Rahmen der Veranstaltung Jugend forscht (Schüler experimentieren) vorstellen. Die Präsentation der Exponate in der Stadthalle Sindelfingen meisterten die drei Tüftler ganz allein. Als das Auto nicht fahren wollte, zeigten sie sich erfinderisch und reparierten es selbstständig. So konnte wenigstens die zweite Jury einen Blick auf das fahrende Auto erhaschen.

Am zweiten Veranstaltungstag stellten Marco, Maximilian und Sarah ihr solarbetriebenes Auto der Öffentlichkeit vor. Doch das Spannendste hatten sie erst noch vor sich: Die Preisverleihung. Nach einigen interessanten Acts war es endlich soweit! Unsere drei Forscher wurden auf die Bühne gebeten und erhielten als Sonderpreis ein einwöchiges Praktikum bei der Firma Pilz GmbH in Ostfildern. Sie werden dort unter anderem einen LED-Cube selbst bauen. Stolz und gleichzeitig erschöpft nahmen die Drei ihren Preis entgegen.

Und dann die zweite Überraschung: Die Grundschule Sommerhofen erhält den Preis als Neueinsteiger 2019.  Welch ein gelungener Start für die Jungforscher und unsere gesamte Schule beim Wettbewerb „Schüler experimentieren“.

28. Februar 2019: Rathausdschungel

4. April 2019: Fitnesstag im Glaspalast: Mach mit. Werde fit.

Am 4. April durften einige Klassen am Fitnesstag "Mach mit. Werde fit.", der im und um den Glaspalast, der SportWelt und den Tennishallen stattfand, teilnehmen. Den Kindern wurde hier von der Bürgerstiftung Sindelfingen ein breites Bewegungsspektrum in ca. 30 Sportarten angeboten. So hieß es auch für die Klasse 2a und ihre Lehrerinnen Frau Wagner, Frau Sugg, Frau Probst und Frau König: Los gehts! Mach mit. Werde fit! Gut gelaunt und motiviert machte sich die Klasse zunächst mit dem Bus auf den Weg. Am Glaspalast wurden die Kinder in 2 Gruppen eingeteilt. Für die Gruppe 1 begann das Sportprogramm mit Fußball. Beim Tore-Schießen erfolgte eine km/h-Messung. Kurz darauf stand Judo auf dem Trainingsplan: Die beiden Trainer des VfL Thomas Schwitalla und Frixos Raidos versuchten hierbei, den Kindern in sehr kurzer Zeit, den Judo Sport schmackhaft zu machen. Zum Aufwärmen diente ein Kampfspiel, Ameisen-Fangen. Anschließend verdeutlichten die Trainer den Schülern/innen, die Wichtigkeit der Fallschule. Es folgte der Einstieg in die erste Judotechnik: O-soto-otoshi, Außensichel. Nach dem Üben im Stand durften die Kinder auf der Weichbodenmatte etwas kämpfen. Ziel war es, der Mattenkönig bzw. die Mattenkönigin zu werden und alle anderen von der Matte zu stoßen, zu werfen oder zu schieben. Selbstverständlich begrüßte und verabschiedete sich die Gruppe traditionell auf Japanisch. Nun hieß es: Keine Zeit zum Müde-Werden, sondern auf zur Spiele-Station! Nach verschiedensten Fangspielen, begaben wir uns zur Bühne. Von 2 professionellen Vortänzerinnen angeleitet, tanzten alle Anwesenden bis zur Erschöpfung. Dort trafen wir auch die Klassen der Klassenstufe 1, 3 und 4 unserer Schule und die Schülerinnen und Schüler berichteten ebenfalls von vielfältigen, anstrengenden und tollen Sport- und Fitnessangeboten, wie z.B. Zumba, Meditation, Kegeln, Tischtennis, Handball, Tennis, Hockey usw. Glücklicherweise konnten sich schließlich alle Sportler gratis mit Brezeln, Obst und Getränken stärken. Das war auch von Nöten, denn nach dem Umziehen war das Sportprogramm keineswegs beendet: Über den Berg wanderten wir gemeinsam zurück zur Schule, wo doch tatsächlich „frisch gelüftet“ noch Zeit für eine Stunde Mathe und Deutsch blieb! ;)

Herzlichen Dank an alle, die diese super Aktion ermöglichten. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

April 2019: Besuch bei der Feuerwehr mit den vierten Klassen

Der Besuch der Feuerwehr im Rahmen des Sachunterrichtsthemas „Feuer“ ist ein fester Bestandteil des außerschulischen Lernens an unserer Schule. Kurz vor den Osterferien besuchten alle vierten Klassen die Feuerwehr in Sindelfingen. Unter der Leitung zweier ehemaliger Feuerwehrmänner bestaunten die Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Feuerwehrautos, durften in die Fahrzeuge sitzen und ihr Innenleben studieren. Durch die Anprobe der Schutzkleidung fühlten sie sich wie echte Feuerwehrleute. Die Schülerinnen und Schüler bekamen einen Einblick in die verschiedenen Aufgaben der Feuerwehr, in die Funktionen der Leitzentrale und konnten herausfinden, wieviel Zeit zwischen Notruf und Einsatz bleibt. Des Weiteren erfuhren sie, wie die Schläuche gereinigt und aufgehängt werden. Nach zwei Stunden und um viele Informationen reicher verließ die jeweilige Klasse die Feuerwehr wieder.

April/Mai 2019: „Jeder ist anders, jeder ist besonders“

Wir arbeiteten viele Stunden an diesen wunderschönen Hasen und hatten viel Freude dabei. Am Anfang bliesen wir alle unsere Luftballons auf und beklebten sie anschließend mit Zeitungspapier und Kleister. Die Hasenköpfe, Pfoten, Schwänze und Ohren formten wir auch aus Zeitung.

Schwierig war es, die Körperteile an den Hasen festzukleben. Doch mit Tesakreppband gelang es uns schließlich. Wir ließen die Hasen übers Wochenende trocknen, konnten es aber kaum erwarten, sie bald wieder zu sehen. Deshalb ging Frau Linder am Montagmorgen gleich wieder mit uns in den Werkraum. Dort beklebten wir unsere „Zeitungshasen“ mit Schnipseln aus braunem Packpapier. Danach schnitten wir die Augen und das Schnäuzchen aus, drehten Schnurrhaare und klebten alles an. So niedlich sahen sie jetzt aus, unsere Hasen. Manche lachten uns sogar an. Jeder war besonders, und doch war jeder anders.

Von Anastasia, Ben und Vanessa aus der Klasse 4d

05. Mai 2019: Sindelfinger WerkStadtlauf

 

Am diesjährigen Sindelfinger WerkStadtlauf haben zahlreiche Schülerinnen und Schüler sowie 5 LehrerInnen unserer Schule teilgenommen.

Trotz eisiger Temperaturen machte sich am Morgen ein Team unseres Kollegiums an die 6km-Strecke des Mercedes-Benz-Laufs. Von kräftigen Anfeuerungsrufen und einigen bekannten Gesichtern am Rand der Strecke begleitet, erreichten alle hochzufrieden das Ziel. Noch im Zielbereich auf dem Marktplatz verabredete man sich, im nächsten Jahr erneut teilzunehmen.

 

An die Leistungen ihrer LehrerInnen konnten unsere Schülerinnen und Schüler bei den Läufen am Nachmittag natürlich mühelos anknüpfen. Hier zeigte sich, dass die Kinder in den letzten Wochen im Sportunterricht und auch außerhalb der Schule fleißig trainiert und Freude am Laufen gefunden hatten.

Motiviert und mit großem Spaß stellten die Kinder in den Wettbewerben der unterschiedlichen Altersklassen ihre läuferischen Qualitäten unter Beweis. Neben allen anderen tollen Leistungen ist hierbei der Sieg von Yasser Ben Rekia beim Schülerlauf U12 ganz besonders hervorzuheben.

Wir gratulieren ihm, aber auch allen anderen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern ganz besonders herzlich!

 

Zum Abschluss eines in jeder Hinsicht gelungen Tages konnte unsere Schulleiterin Frau Mundle dann noch einen Gutschein für die Anschaffung neuer Sportgeräte entgegen nehmen.

Auch diesen werden wir sicher gut zu nutzen wissen, Ideen gibt es bereits genug.

Frühling 2019: Streuobstwiese Klasse 3

13. bis 21. Mai 2019: Bauklotzaktion                                                           

Im Mai war unsere Turnhalle knapp 2 Wochen lang mit tausenden von Bauklötzen gefüllt. Diese wurden vom Spielmobil bereitgestellt und vom Förderverein finanziert. Die Kinder bauten nach einer Einführung in Gruppen mehrere beeindruckende, hohe Türme und phantasievolle kreative Gebäude. Besonderen Spaß hatten die Schülerinnen und Schüler beim Bauen in die Höhe.

Sommer 2019: Mercedes-Benz-Museum

Im Rahmen des Sachunterrichts zum Thema „Erfindungen“, machten sich alle Drittklässler mit Bus und Bahn auf nach Stuttgart zum Mercedes-Benz-Museum. Nach der Begrüßung sahen wir einen Einführungsfilm, in dem die wichtigsten Fakten über das Museum dargestellt wurden. Im Anschluss konnten die Kinder in Gruppen und mit Fragen bewaffnet das Museum durchlaufen, die Geschichte des Automobils kennenlernen und sich genauer über die berühmten Erfinder und Entwickler informieren.

Sommer 2019: Schwimmfest, Bundesjugendspiele, Spiel- und Sporttag

Der Sommer war zeitweise sehr heiß und dennoch ließen wir es uns nicht nehmen, uns fit und gesund zu halten. Wie in jedem Jahr hatte jede Stufe ihr eigenes sportliches Highlight: Die Klassen 1, 2 und die Grundschulförderklassen hatten in der letzten Schulwoche einen Spiel- und Sporttag auf dem Schulgelände, bei dem viele unterschiedliche Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele als Stationen durchlaufen wurden. Die Klassenstufe 3 durfte sich beim Schwimmtag im Sindelfinger Freibad anstrengen und gleichzeitig abkühlen und die Viertklässler konnten ihre Leistungen beim Werfen, Laufen und Weitspringen im Rahmen der Bundesjugendspiele im Floschenstadion messen. Vielen Dank an alle Eltern und LehrerInnen fürs Organisieren, Helfen und Beaufsichtigen.

9./10. Juli 2019: Musicalaufführungen "Dschungelbuch"

24. Juli 2019: Lesecafé

Kurz vor Sommerferienbeginn luden wir die zukünftigen Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern am Nachmittag zu einem Lesecafé ein. Die jetzigen Erstklässler zeigten voller Stolz den „Neuen“, was sie schon können und lasen ihnen im Klassenraum kleine Texte vor. Währenddessen trafen sich die Eltern auf dem Schulhof bei Kaffee und Kuchen und tauschten sich aus. Dieses Lesecafe wurde zum ersten Mal durchgeführt und wie man der Atmosphäre entnehmen konnte, machte der Nachmittag viel Freude und kam bei allen sehr gut an.

24. Juli 2019: Abschlussgottesdienst

Die Viertklässler werden mit dem letzten Schultag vor den Sommerferien auch ihren letzten Schultag an ihrer Grundschule Sommerhofen begehen. Das hat die Religionslehrer vor ein paar Jahren veranlasst, diesen Abschluss für die Kinder auch unter den Segen Gottes zu stellen. Und so begaben sich am Mittwoch, 24.7. alle evangelischen und katholischen Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen Frau Linder und Frau Wagner sowie Frau Mundle in der ersten Stunde in die benachbarte Johanneskirche. Dort wurden sie von unserer evangelischen Pfarrerin Frau Schnabel und der katholischen Pastoralreferentin Frau Reuter freudig begrüßt. Diese beiden führten auch durch den Gottesdienst. Mit dem Bild einer Brücke wurden alle sehr gut in das Thema hineingenommen. Der Weg geht von der einen Seite, der wohlvertrauten Grundschule mit allem Bekannten und den Freunden, über die Brücke zu etwas Neuem, Unbekanntem: einer neuen Schule. Was mich da wohl erwartet? Freude, Trauer und Ängstlichkeit kennt jeder in dieser Situation, Kinder und auch Erwachsene, heute und zu früheren Zeiten. Frau Reuter erzählte die Erfahrungen von Mose und Josua, die wir in der Bibel im Alten Testament nachlesen können. Auch sie kannten diese Gefühle. Und in dieser Situation des Übergangs zu etwas Neuem ist Gottes Segen ein wichtiger Begleiter. „Fürchte dich nicht, sei mutig und stark. Gott begleitet dich.“ Mit dieser Zusage wurden alle Anwesenden einzeln in einer persönlichen Atmosphäre gesegnet. Verschiedene Lieder mit Gitarrenbegleitung von Frau Linder und Fürbitten von SchülerInnen mit entsprechenden Symbolen vorgelesen, rundeten den schönen Abschlussgottesdienst ab. Jetzt heißt es für alle Viertklässler: Geht euren Weg über die Brücke unter Gottes Segen - auf zu neuen Ufern.

Wir wünschen euch viele schöne Erlebnisse.

Wir sind für Sie da

 

Grundschule Sommerhofen

Sommerhofenstr. 91-97

71067 Sindelfingen

 

Tel.: 07031 - 70 88 330

Fax: 07031 - 70 88 340

 

E-Mail:

sekretariat@gs-soho.de

 

Impressum

 

Datenschutzerklärung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Sommerhofen